Montag, 17. Mai 2010

Mit dem Fahrrad unterwegs in Berlin

Lernen Sie Berlin von einer ganz neuen Seite kennen: Mit dem Fahhrad! Eine ganz besondere Berliner Radtour führt durch das Nachtleben der lebendigen Stadt. Die Plätze und Gebäude erstrahlen glanzvoll in einem Lichtermeer. Bars und Lokale erwachen zum Leben und lassen die Stadt auch bei Nacht pulsieren. Der Besuch einer Szenekneipe am Wasser wird so zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Auch der Szene-Bezirk Kreuzberg und die Spree lassen sich mit dem Rad auf eine völlig neue Art und Weise entdecken. Eine Tour lädt dazu ein, riesige Wasserflächen und das größte russische Ehrenmal zu besichtigen. Außerdem darf in der multikulturellen Gesellschaft dieses Stadtviertels der Besuch einer Kneipe nicht fehlen. Dafür gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten, entweder am Wasser, im Park oder mitten im Kiez.

Wer sich besonders für das historische Ostberlin Interessiert, sollte die Radtour „Wilder Osten“ nicht verpassen. Heldendenkmäler des Sozialismus und das Gelände des damaligen Stasi-Gefängnisses geben einen authentischen Einblick in die frühere DDR. Bei dieser Tour erleben Sie den Osten Berlins, wie er zur Zeit des geteilten Deutschlands existierte. Für das Schwelgen in nostalgischen Erinnerungen bietet sich ausgiebig Gelegenheit.

Über zwanzig Jahre liegt der Mauerfall bereits zurück. Doch so ein geschichtsträchtiges Ereignis befindet sich noch immer in den Köpfen der Menschen. Mit einer Radtour entlang der ehemaligen Grenze lässt sich die Geschichte noch einmal für einen Moment zum Leben erwecken. Die Führung bietet ausgiebig Zeit für die Besichtigung eines Wachturms und der Mauergedenkstätte. Darüber hinaus erkunden Sie das Regierungsviertel und die Bernauer Straße auf der zehn Kilometer langen Strecke.

Für einen Gesamteindruck der Hauptstadt empfiehlt sich die Tour „Guter Überblick“. Die Spandauer Vorstadt bietet Einblick in eine prachtvolle Synagoge. Kleine Gassen laden dazu ein, Biergärten, Galerien und weitere beschauliche Geschäfte zu entdecken. Das besondere Flair der Uferwege entlang der Spree sowie Größe und Weitläufigkeit machen das neu entstandene Regierungsviertel aus. Historischer Reichstag, Grünanlagen sowie Gebäude aus Sichtbeton und Glas gehören zum Repertoire dieses Abschnitts der Tour. Weiter geht es entlang der ehemaligen Berliner Mauer zum Brandenburger Tor. Hier sind das berühmte Hotel Adlon, das Holocaustmahnmal und die Akademie der Künste zu sehen. Zum Abschluss steht der Potsdamer Platz im Mittelpunkt des Geschehens und wird mit unterhaltsamen Geschichten der Stadtführer zum Leben erweckt.

Weitere Infos zu den Radtouren gibt es hier:
travelxsite
Arndtstraße 2
10965 Berlin
www.travelxsite.de

Berlin ist Städteziel in der Ausgabe Mai 2010. Reisemagazin kostenlos aus dem Archiv herunterladen und lesen.

Bildnachweis: Visitberlin.de/Koch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.