Mittwoch, 30. Juni 2010

Das erste Lichter Festival im Nahen Osten. Sharjah ist Gastgeber des Lichterfestivals 2011

Im ersten Quartal 2011 findet erstmalig im Nahen Osten ein imposantes Lichterfestival statt. An 13 verschiedenen Veranstaltungsorten wird Sharjah im Lichterglanz erstrahlen. Mit der Durchführung einer Lichter Show folgt Sharjah großen europäischen Metropolen wie Berlin oder Lyon.

In ganz Sharjah Stadt werden moderne und historische Bauwerke, wie das Sharjah Museum Islamischer Zivilisation oder die beiden Al Magfira und Al Noor Moscheen, Regierungsgebäude, wie das Justizministerium und Promenaden, wie Al Quasba, die Restaurant und Flaniermeile von Sharjah, mit spektakulären und farbenfrohen Licht-Installationen inszeniert sein.

Sharjah verfügt über einen reichen Traditionsschatz an alten Bauwerken und historischen Stätten und ist mit einer antiken Geschichte, die mehr als 6.000 Jahre zurückdatiert, gepriesen. Das Lichter Festival soll das Emirat Sharjah, das Zentrum Arabischer und Islamischer Kultur, als schönes aber vor allem charmantes Emirat
hervorheben. Dabei ist es dem Emirat wichtig, seinen historischen Wert zu erhalten und die Tradition in den modernen Alltag der Menschen und Besucher zu integrieren und miteinander verschmelzen zu lassen.

Sharjah, das drittgrößte Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate, verfügt über eine große landschaftliche Vielfalt, dazu zählt auch der älteste Mangrovenwald Arabiens. Außerdem ist es das einzige der sieben Emirate, das an zwei Meeren liegt, was es zum Paradies für Strand- und Tauchurlauber macht. Das Emirat bietet seinen Besuchern eine einzigartige Mischung aus Kultur und Moderne. 1998 wurde es daher von der UNESCO zur Kulturhauptstadt der arabischen Welt ernannt. Nicht nur die Altstadt mit ihren unzähligen Gassen und Palästen spiegelt Sharjahs Ziele zur Erhaltung der eigenen Kultur wider, sondern auch die über 20 Museen.

Im Wettbewerb um die Besucher der Arabischen Emirate kann Sharjah - das sich, im Gegensatz zu anderen Emiraten, vom Klischee der "Zukunftsstädte des Mittleren Ostens" distanziert – mit dem Bewahren der arabischen Identität und als Familien- und Kulturdestination. Auch das gute Preis/ Leistungsverhältnis macht Sharjah attraktiv. Sharjah ist im Vergleich zu den Nachbaremiraten deutlich günstiger.

Weitere Informationen zu Sharjah finden Sie auf der offiziellen Seite
www.sharjahtourism.ae.

Sharjah ist Schwerpunktthema der Juni-Ausgabe 2010. Jetzt kostenlos lesen.

Sonntag, 20. Juni 2010

Chinesisch lernen in Shanghai

An der Ostküste Chinas liegt Shanghai. Eine der schönsten Städte Chinas und sogar Asiens wie manche behaupten. Früher war Shanghai noch ein kleines Fischerdorf, doch durch ihre Lage am Jangtse – Delta profitierte die Stadt immer mehr von ihrer Umgebung und wuchs bis heute zu einer riesigen Metropole an, die sich nicht mehr im Schatten von Hongkong und Peking verstecken muss.

Durch viele Einflüsse aus anderen Ländern, unter anderem Großbritannien, Frankreich und Japan schottete Shanghai sich nach dem zweiten Weltkrieg etwas von der Außenwelt ab und öffnete sich dann erst langsam wieder. Heute ist die Stadt zu einem wichtigen Wirtschaftszentrum Chinas geworden und lockt zudem viele Touristen an.

Eine Fahrt mit dem Transrapid oder ein Drink in der bisher höchst gelegenen Bar der Welt. Dies sind nur zwei der vielen Sehenswürdigkeiten, die es in der Stadt zu sehen gibt. Hautnah können Sie  die Chinesische Kultur auf einem der zahlreichen Märkte oder am Abend in einem der Parks erleben.

Auch die Chinesische Sprache ist mit den Jahren immer wichtiger geworden. Mittlerweile ist sie die am meist gesprochene Sprache der Welt. Dementsprechend bieten  einige Sprachreiseveranstalter  chinesische Sprachkurse in an. Kombinieren Sie das Angenehme mit dem Nützlichen und lernen Sie Chinesisch in dieser atemberaubenden Metropole, zum Beispiel mit

Kolumbus Sprachreisen
www.kolumbus-sprachreisen.de


Shanghai ist Städteziel in der Ausgabe Juni 2010. Reisemagazin kostenlos aus dem Archiv herunterladen und lesen. 

Bildnachweis: pixelio.de/Walter Babiak

Mittwoch, 16. Juni 2010

Golf & Shooting Club Sharjah

Ich stelle mir das so vor: Nach dem dritten Fehlversuch mit dem Neuner-Eisen schleicht der gedemütigte Golfer vom einzigen komplett auf Gras erstellten Neun-Loch-Platz der Vereinigten Arabischen Emirate zurück ins Clubhaus, nimmt einen schnellen Drink und geht die Treppe hinunter zur Schiessanlage. Je nach Gemütslage lässt er sich an der Waffenausgabe ein M-16 Sturmgewehr oder eine Neun-Millimeter Sig-Sauer (die Auswahl an Waffen kann als "umfassend" bezeichnet werden) aushändigen und zahlt dafür als Nicht-Mitglied um die 120 AED (26 Euro). Er hämmert einen Streifen in die in Deutschland seit Jahren verbotenen Personenscheiben, die hier Silhouetten westlich geprägter Gegner darstellen - man befindet sich in der arabischen Welt. Jetzt sollte es ihm besser gehen.

Falls nicht, leiht er sich eine komplette Paintball Ausrüstung und jagt mit bis zu 150 Gleichgesinnten über den zum Club gehörenden Parcours.

Fernab der Heimat kann Mann/Frau im Golf & Shooting Club in Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, Emirat Sharjah ausleben, was in Deutschland ohne entsprechende amtliche Bewilligung und teure Mitgliedschaft gar nicht möglich wäre. Ganz abgesehen vom "Touch des Verbotenen", der einen ganz eigenen Reiz ausübt.

Einmal abgesehen von dieser martialischen Komponente, bietet der Club eine sagenhaft schönes Umfeld für Golfer, Tennisspieler, Schützen und solche, die es werden wollen. Denn neben den Anlagen selbst kann man hier jede dieser Betätigungen auch erlernen. Die Golf Akademie ist in den ganzen VAE berühmt. Zudem gibt es eine grossen Pool, einen exzellent ausgestatteten Kraftraum und ein sehr gutes Restaurant. Die Angestellten des Clubs sind ausgesprochen freundlich und stressresistent, was mit den beiden riesigen Zelten zusammenhängt, die nebeneinander und in Sichtweite des Clubhauses stehen. Denn hier finden so ziemlich jedes Wochenende Hochzeiten statt, im linken Zelt feiern die Frauen, im rechten die Männer - meist um die 5.000 Gäste!

Hier der Link zum Golf & Shooting Club

Was man in Sharjah noch erleben kann, können Sie in unserer Juni Ausgabe der Reise- Inspirationen nachlesen, hier der Link zum Archiv.

Dienstag, 1. Juni 2010

Mit der Berlin WelcomeCard günstiger Zug fahren

Ab sofort gibt es die erste gemeinsame Rabattaktion der Deutschen Bahn und der Berlin Tourismus Marketing GmbH. Bei einem Besuch der deutschen Hauptstadt können Sie dadurch bereits bei Ihrer Anreise sparen: Auf www.visitBerlin.de erhalten Sie beim Kauf der Berlin WelcomeCard einen Bahngutschein in Höhe von zehn Euro.

Der Coupon gilt für den Zeitraum vom 1. Juni bis 31. August 2010. Er kann bei einer Fahrt im Fernverkehr nach Berlin ab einem Wert von 60 Euro für die Hin- und Rückfahrt über www.bahn.de eingelöst werden. Nach der Ankunft bleiben Sie auch vor Ort mobil und flexibel. Sie nutzen die Berlin WelcomeCard als Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr und erhalten damit Vergünstigungen bei mehr als 150 Berliner Sehenswürdigkeiten.

Weitere Informationen zum Städteticket und den Einlösebedingungen des Bahngutscheins gibt es im Internet auf www.berlin-welcomecard.de .
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.