Montag, 27. September 2010

Air Baltic als beste Low-Cost Fluggesellschaft vorgeschlagen

Air Baltic hebt ab
Nach Lettland und Tallinn/Riga, unseren Nah- beziehungsweise UNESCO-Welterbe-Zielen im September kommt man nicht nur günstig, sondern auch gut: Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic wurde als eine der weltbesten Fluglinien für die "Budgies World Low Cost Airlines" nominiert.
Neben Air Baltic nominierte der World Low Cost Airlines Congress auch Tiger, AirAsia, Ryanair, Spicejet und Air Arabia in der gleichen Kategorie.
Air Baltic trägt bereits den Titel „Airline of the Year 2009/2010 (Gold Award)”, den ihr die European Regions Airline Association verlieh. Für ihre exzellente Restrukturierung erhielt die Fluggesellschaft zudem den Air Transport World Phoenix Award 2010. Dieser Preis besitzt für die Luftfahrtindustrie dieselbe Bedeutung wie der Oskar für die Filmwirtschaft.

Von ihrem Heimatflughafen Riga aus bedient Air Baltic mehr als 80 Ziele. So erhalten Air Baltic-Passagiere aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einen bequemen Anschluss an das Streckennetz in Europa, der GUS und dem Nahen Osten.

Tickets sind telefonisch unter 0900 1 24 72 25 (D), 0840-60 08 30 (CH), 0820-600830 (A), per Fax an +49 (0) 30-2787 8877, im Internet unter www.airbaltic.com sowie in jedem Reisebüro erhältlich.

Die Flotte von Air Baltic umfasst 32 Flugzeuge: zwei Boeing 757-200, zehn Boeing 737-500, acht Boeing 737-300, elf Fokker 50 und eine Q400 Turboprop. Air Baltic bietet Nonstop-Flüge ab Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Wien, Genf und Zürich nach Riga. Die Fluggesellschaft wurde mit dem Titel Airline des Jahres 2009/2010 (Gold Award) der European Regions Airline Association und dem Air Transport World Phoenix Award 2010 ausgezeichnet.

Unsere Themen in der September-Ausgabe
Nahziel. Lettland: Ländlich, langsam, lettisch
Weil der Massentourismus das Land noch nicht erreicht hat, gilt Lettland als Geheimtipp für Touristen, die unberührte Natur, geschichtsträchtige Städte und kulturelle Reichtümer suchen.

UNESCO Welterbe erleben - Tallinn.

Die „singende Revolution“ verschaffte der Hauptstadt Estlands den Titel „Orales Weltkulturerbe“.


Bildnachweis: Air Baltic

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.