Freitag, 23. Dezember 2011

Wir wünschen allen Lesern, Partnern und Freunden Frohe Weihnachten!

Liebe Kunden, Kollegen, Partner und Freunde,

mittlerweile ist es uns zu einer liebgewordenen Tradition geworden, statt persönliche Karten und Aufmerksamkeiten zu versenden, ein Projekt oder eine Organisation zu unterstützen, das/die uns sehr am Herzen liegt. In diesem Jahr fiel unsere Wahl auf Ärzte ohne Grenzen, die in 2011 an vielen, verschiedenen Fronten zu kämpfen hatten und jeden Euro dringend benötigen.


Weitere Informationen zu Ärzte ohne Grenzen unter
http://www.aerzte-ohne-grenzen.de

Mit dieser Nachricht verabschieden wir uns gleichzeitig in die Weihnachtsferien. Zwischen Weihnachten und dem 6. Januar ist unsere Redaktion nur für Notfälle besetzt. Im Neuen Jahr sind wir wieder mit inspirierenden Reiseberichten und gut erholt für Sie da!

Freitag, 2. Dezember 2011

Haie sorgen für Aufregung im Sea Life München und in der Schulklasse

© Sea Life

Es geht wieder los! Im Rahmen der „Shark Weeks“ des Sea Life München ruft das Großaquarium zum mittlerweile legendären Schulwettbewerb auf: Gesucht werden Babysitter für echte Hai-Eier. Zudem wird im Anschluss an das Projekt die „Hai-Klasse 2012“ gekürt – die Klasse, die sich während der Aktion durch besonderes Engagement ausgezeichnet hat.

Eine der besten Möglichkeiten, die beeindruckende Welt der Haie näher kennen zu lernen, ist die direkte Betreuung von Hai-Eiern bis zum Schlüpfen der Tiere – rund um die Uhr, auch an den Wochenenden. Diese besondere Erfahrung möchte Sea Life erneut in die Hand von Kindern legen. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, mit welchem Enthusiasmus die Schüler während des gesamten Schulprojekts dabei sind, wieviel Freude und Engagement sie in die Betreuung stecken – denn die Hai-Embryonen liegen in ihrer eigenen Obhut. Selbstverständlich haben die Schützlinge auch Rückendeckung: Erfahrene Experten von Sea Life stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Zudem wird jegliches benötigtes Equipment von den Aquarien geliefert. Mit der Aktion möchte Sea Life den Schülern neben Verantwortung auch das Thema Nachhaltigkeit im Tierschutz nahe bringen. Jährlich werden rund 200 Millionen Haie von Menschen getötet. Diesem Trend möchte Sea Life entgegensteuern und über die Meeresbewohner mit dem zwiespältigen Ruf aufklären. „Unser oberstes Ziel ist, die Schüler über das Ökosystem Meer im Allgemeinen aufzuklären und das Image von Haien im Speziellen zu verbessern – denn leider ist der Ruf der Meeresbewohner stark durch Vorurteile und Unwahrheiten geprägt“, so Katja Ellenberg, General Manager Sea Life München. „Auch Haie sind verletzbare Tiere. Daher ist es eines unserer wichtigsten Anliegen, uns für ihren Artenschutz einzusetzen.“

Ab sofort können sich Klassen bewerben, an dem spannenden Projekt teilzunehmen. Hierbei sind der Fantasie der Schülerinnen und Schüler keine Grenzen gesetzt. Egal ob Basteln, Malen, Kleben oder Modellieren – Hauptsache es handelt sich um das Thema Haie. Wer teilnehmen möchte, bewirbt sich einfach bis zum 23. Dezember 2011 per Post oder E-Mail unter Angabe der Klassenstufe und -größe im Sea Life München. Für jeden der acht Sea Life-Standorte wird es jeweils eine Klasse als Hai-Babysitter geben. Die finale Auswahl der Gewinnerklassen findet Anfang Januar 2012 statt. Dies ist gleichzeitig der Start des Wettbewerbs um die „Hai-Klasse 2012“. Die einzelnen Klassen treten dabei mit spannenden Aufgaben gegeneinander an.

Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie im Internet unter www.sealife.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/SEALIFEDeutschland

Bewerbungen an:
SEA LIFE München
Stichwort „Hai-Eier“
Willi-Daume-Platz 1
80809 München
muenchen@sealife.de

Über das Sea Life in München berichten wir übrigens in der aktuellen Ausgabe des Reisemagazins im Rahmen der Rubrik "Für Leib + Seele". Gleich herunterladen und loslesen: Ausgabe Dezember 2011.

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Die Dezember-Ausgabe ist da! Titelthema Amazonien

Titelthema Dezember: Amazonien
Im Dezember geht es auf eine mystische und erlebnisreiche Reiche von Peru nach Brasilien entlang des Amazonas. Gedämpftes Licht, grün so weit das Auge reicht und immer auf der Suche nach Brüllaffen, Kaimanen oder Wasserschweinen verschwinden wir im undurchdringlich scheinenden Dschungel auf der Suche nach Abenteuern.


Wenn Ihnen die Anreise dorthin zu weit ist, gönnen Sie sich wenigstens die DVD zum Reiseziel und Ihrem Fernseher endlich den lang geplanten Blu-Ray Player (es ist ja bald Weihnachten...), die Aufnahmen sind wahrlich beeindruckend!

Ebenfalls beeindruckende Bilder liefern wir Ihnen zum Thema Island. Nach der schlechten Presse im Frühjahr letzten Jahres durch den Ausbruch des Vulkans mit dem ach so unaussprechlichen Namen punktete die westlichste Insel Europas als Gastgeber der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt mit liebenswürdig-schrulligen Autoren, skurrilen Geschichten und Literatur vom Feinsten.

Wenn Sie für dieses Jahr schon alle Urlaubstage verbraucht haben, gönnen Sie sich zumindest eine kleine Auszeit auf dem lokalen Weihnachtsmarkt oder einem der Tipps aus dem Servicethema. Schließen Sie die Augen und genießen Sie den Duft von Zimt, Glühwein und gebrannten Mandeln – Miniurlaub für die Sinne!

Weitere Themen im Dezember:

  • Für Leib + Seele: Sea Life, München
  • UNESCO Welterbe erleben: Queensland – Rendezvous mit Riff und Regenwald
  • Jenseits der Sterne: Atlantis, The Palm, Dubai
  • Städteziel: Herbstimpressionen aus Palma de Mallorca
  • Kleine Fluchten: Ein Stück Lahntal
  • u.v.m

Die aktuelle Ausgabe von Reise-Inspirationen hat einen Umfang von 62 Seiten und ist über folgende Distributionswege erhältlich:
Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
Als iPad-App über den iTunes-Store von Apple
Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

Donnerstag, 17. November 2011

Wien: Ausflugtipps für die Weihnachtszeit & Klimt-Jahr 2012

© design galerie wien

Bald werden die Weihnachtsmärkte eröffnet und die Glühweinsaison startet. Doch bereits jetzt schon stimmt Wien Besucher auf die Adventszeit ein.  Im altehrwürdigen Stephansdom im Herzen der Stadt finden ab Ende November Adventkonzerte statt. Die stimmungsvollen Abende werden mit Kammermusik, Adventliedern und ausgewählten Texten gestaltet und von Solisten des Wiener KammerOrchesters und dem Wiener Mädchenchor dargeboten. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Mozart, Schubert und Bach. Und in der Annakirche in der Innenstadt spannt der Trompetenzauber einen Bogen von der Wiener Klassik zu internationalen Adventliedern. Die Ideale Zeit also, um einen kurzen Wien Urlaub zu planen.

Schenker mit hohem Gestaltungsanspruch sollten sich auf den Wiener Design-Weihnachtsmärkten nach wohldesignten Produkten umsehen. In den weitläufigen Hallen des Wiener MuseumsQuartiers findet vom 25. bis 27.11.2011 ein Design-Weihnachtsmarkt mit einem Riesenangebot statt. Beim WeihnachtsQuartier im MQ zeigen über 100 DesignerInnen ihre neuesten Kreationen. Mode, Schmuck, Accessoires, Bücher und vieles mehr können bei freiem Eintritt begutachtet und erstanden werden.

Gustav Klimt: Attersee © Leopold Museum, Wien
Doch nicht nur in der vorweihnachtlichen Zeit punktet die österreichische Landeshauptstadt. Erleben Sie in Wien Kultur pur und lassen Sie sich von den kulturellen Angeboten und Sehenswürdigkeiten verzaubern. Im Jubiläumsjahr 2012 präsentieren zahlreiche Wiener Museen Sonderausstellungen zu Gustav Klimt. Das Malergenie und Wegbereiter der Moderne um 1900, hätte 2012 seinen 150. Geburtstag gefeiert. Seine Gemälde - allen voran „Der Kuss“, eines der bekanntesten Bilder der Welt - werden als Inbegriff für eine Zeit gesehen, die den Aufbruch in die Moderne bedeutete.

Das Belvedere in Wien besitzt mit 22 Gemälden die größte Klimt-Sammlung der Welt. Hauptwerke finden sich auch im Leopold Museum im MuseumsQuartier, im Wien Museum und in der Albertina, wichtige Zeugnisse zu Klimt und seiner Zeit im Österreichischen Museum für angewandte Kunst (MAK) und in der Nationalbibliothek. 2012, im Jubiläumsjahr Gustav Klimts, ist in Wien erlebbar, wie der Künstler und sein Kreis - die „Wiener Moderne“ - unser Denken und Leben bis heute prägen und warum die Faszinationskraft dieser Epoche ungebrochen ist.

Im Wien um 1900 konzentrierte sich Hochkultur aus allen Bereichen. In Literatur, Bildender Kunst, Architektur und Musik entstand Neues und Wegweisendes in einer Dichte und Rasanz, die ihresgleichen sucht. 1910 war Wien mit zwei Millionen Einwohnern die fünftgrößte Stadt der Welt und das unbestrittene kulturelle Zentrum Mitteleuropas. Gustav Klimt fasste die Erkenntnisse und Entwicklungen von Kunst und Wissenschaft dieser Zeit des Auf- und Umbruchs in Bilder. Künstlerisch spiegelt das Werk Gustav Klimts den Weg von der „Ringstraßenzeit“ bis in die Anfänge der Abstraktion. Beeinflusst von Hans Makart, dem tonangebenden Wiener Maler des ausgehenden 19. Jahrhunderts, übernahm Klimt mit seinem Bruder Ernst und mit Franz Matsch Aufträge zur Dekoration einiger Ringstraßenbauten. So gestalteten sie die Stiegenhäuser des Kunsthistorischen Museums und des Burgtheaters. Klimts weiteres Schaffen und sein in späteren Jahren entwickelter Stil ebneten hingegen den Weg für seine jüngeren Zeitgenossen Egon Schiele und Oskar Kokoschka.

Die Termine im Einzelnen:

Internationales Adventsingen, 25.11.-24.12.2011, jeweils Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertag 15.30-19 Uhr, Rathaus, Rathausplatz,1010 Wien
Adventkonzerte im Stephansdom, 25.+ 27.11., 2., 3., 9., 10., 11., 16., 17. + 18.12.2011, 20.30 Uhr, sonntags 22 Uhr, Stephansplatz, 1010 Wien
Trompetenzauber in der Annakirche, 25., 26. + 27.11., 2., 3., 4., 7., 9., 10., 11., 16., 17. + 18.12.2011, 19.30 Uhr, Annagasse 3b, 1010 Wien,
WeihnachtsQuartier im MQ, 25.-27.11.2011, Fr 14-20, Sa 10-20, So 10-19 Uhr, freiraum quartier 21, Arena 21, Ovalhalle, MQ, Museumsplatz 1, 1070 Wien
Gustav Klimt/Josef Hoffmann. Pioniere der Moderne, 25.10.2011-4.3.2012, Belvedere, Unteres Belvedere, Rennweg 6, 1030 Wien
Gustav Klimt im Kunsthistorischen Museum, 14.2-6.5.2012, Kunsthistorisches Museum, Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien
Gustav Klimt. Eine (Zeit) Reise, 24.2.-11.6. 2012, Leopold Museum, MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Mittwoch, 2. November 2011

Die November-Ausgabe ist da! Titelthema: Qatar

Titelthema im November: Qatar

Im November laden wir Sie ein, den Wüstenstaat Qatar mit uns zu entdecken. Hier also finden die Fußballweltmeisterschaften im Jahre 2022 statt? Viele wussten zum Zeitpunkt dieser Bekanntgabe durch die FIFA nicht einmal, wo sich dieser Staat befindet. Wir zeigen es Ihnen. Und wie man daran arbeitet, ein würdiger Gastgeber, bei weitem nicht nur für Balltreter, zu sein.

Städte, die in ihrer Mitte durch einen Fluss geteilt werden, üben eine magische Anziehung auf Menschen aus. Für eine spannende Silhouette sorgen darüber hinaus spektakuläre Architekturbauten, die im Glanz der untergehenden Sonne ihre Fassade auf der Wasseroberfläche widerspiegeln. In dieser Ausgabe haben wir gleich zwei dieser magischen Orte für Sie entdeckt: die serbische Hauptstadt Belgrad und das deutlich weniger bekannte indische Hampi im Bundesstaat Karnataka.

Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil, im November gibt es zwei Übernachtungen für zwei Personen mit Halbpensionen in einem Betrieb der Ferienregion Doaswald Bergdorf-Resort zu gewinnen!


Weitere Artikel:
Städteziel: Sprachreise mal anders: Krakau auf Stöckelschuhen
Für Leib + Seele: Zuma, London
Hoteltipps: Souvereign Resort Hotel, Cooktown, Australien. Le Bristol, Paris, Frankreich.
Servicethema: Wissenswertes zu Winterreifen
u.v.m.


Die aktuelle Ausgabe von Reise-Inspirationen hat einen Umfang von 54 Seiten und ist über folgende Distributionswege erhältlich:
Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin.html
Als iPad-App über den iTunes-Store von Apple
http://itunes.apple.com/app/reise-inspirationen-das-digitale/id378501694
Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

Montag, 31. Oktober 2011

Queensland: Paarungszeit am größten Korallenriff der Welt

Coral Spawning © Tourism Queensland

In den warmen, von Gezeiten kaum beeinflussten Gewässern des Great Barrier Reefs wird sich vier bis sechs Tage nach dem Vollmond im November ein ganz besonderes Naturschauspiel ereignen. Das so genannte „Coral Spawning“ – das Laichen der Korallen – findet nur einmal im Jahr statt und fasziniert nicht nur Biologen, sondern auch Urlauber. Der Ausflugsveranstalter Quicksilver bietet zertifizierten Tauchern und Schnorchlern extra für dieses Ereignis, das zwischen dem 16. und 18. November erwartet wird, nächtliche Ausflüge zum Riff an. Teilnehmer der „Coral Spawning Night Dives Tour“ verlassen das Cairns Reef Fleet Terminal um 17.30 Uhr und kehren gegen 23.15 Uhr wieder ans Festland zurück. In dieser Zeit stehen zwei nächtlich geführte Touren für Taucher und Schnorchler auf dem Programm. Aber auch Nichtschwimmer können das Ereignis vom Boot aus bewundern.

Das Coral Spawning wurde erst zu Beginn der 80er Jahre von Biologen entdeckt. Dabei erforschte man, dass Korallen im Gegensatz zu den Pflanzen und Gräsern an Land, die ein paar Wochen für den Bestäubungsprozess benötigen, lediglich einmal im Jahr für ein paar Nächte Zeit für die Paarung haben. Das Absondern der Geschlechtszellen muss zum gleichen Zeitpunkt stattfinden, da sonst die Meeresströmungen die einzelnen Gameten (zusammenfassende Bezeichnung für Eizellen und Samenzellen) zu sehr verstreuen und die Chancen einer Befruchtung somit enorm sinken würden. Findet das Spawning statt, werden so viele Gameten freigelassen, dass Taucher meist nicht weiter als einen Meter sehen können und am nächsten Tag ein orangefarbener Teppich aus unbefruchteten Eiern an der Meeresoberfläche treibt.

Die Kosten für die Teilnahme an der Spawning Tour belaufen sich für Taucher auf rund 150,- € und für Schnorchler auf rund 94,- €. Das Angebot beinhaltet die Hin- und Rückfahrt auf dem Katamaran, die geführten Tauchgänge, Tauch- sowie Schnorchelausrüstung inklusive Neoprenanzug und Taschenlampe sowie die Verpflegung mit Tee, Kaffee, einem üppigen Dinner und Nachtisch.

Weitere Einzelheiten über die Tour und das Coral Spawning finden Sie unter www.QuicksilverGroup.com.au, allgemeine Informationen zu Queensland unter www.Queensland-Australia.eu/de.

Der tropische Norden Queenslands ist das Fernziel in der aktuellen Oktober-Ausgabe. Gleich hier herunterladen und loslesen!

Dienstag, 18. Oktober 2011

Turtle Watching in Australien: Riesenschildkröten hautnah erleben


Queensland-Urlauber können in den nächsten Monaten ein ganz besonderes Naturschauspiel erleben. Jedes Jahr zwischen November und März kommen – sobald es dunkel ist – hunderte von Meeresschildkröten zur Eierablage an Land. 
Ein besonderer Ort zum „Turtle-Watching“ ist die Region rund um Mon Repos bei Bundaberg. Die Küstenstadt liegt etwa vier Stunden Fahrt von Brisbane entfernt. Mon Repos gehört zu den größten „Loggerhead Turtle“-Brutstätten des Südpazifiks. Ab November schwimmen die Schildkröten an Land, um innerhalb weniger Minuten große Löcher in den Sand zu graben, in denen sie rund 100 bis 150 Eier ablegen. Danach machen sie sich wieder auf den Weg ins Meer. Manche Schildkröten kommen pro Saison sogar mehrmals an Land, um in den Folgemonaten weitere Eier zu legen. Haben Besucher Glück, können sie im Januar die ersten Jungen, die schlüpfen, als auch die ausgewachsenen Schildkröten zusammen ins offene Meer ziehen sehen. Tickets für die nächtlichen und von Rangern begleiteten Wanderungen gibt es für umgerechnet 7,50 €.
Schauplatz für das Nisten von Schildkröten ist auch die Inselgruppe vor der 200 Kilometer von Bundaberg entfernten Stadt Gladstone. Dazu zählen die Inseln Lady Elliot, Heron, Wilson und Lady Musgrave. Bis auf Lady Musgrave Island, die sich nur für Tagesausflügler und Camper eignet, bieten alle Eilande eine gute touristische Infrastruktur und Unterkünfte für jeden Geldbeutel. In allen insularen Nationalparks steht die gesamte Tier- und Pflanzenwelt unter Naturschutz. So können die Meeresschildkröten in aller Ruhe ihre Eier ausbrüten.
Sechs der sieben Meeresschildkröten-Arten leben im Great Barrier Reef. Um die zum Teil vom Aussterben bedrohten Spezies zu schützen, gibt es in Queensland verschiedene Aktionen. So hat die Stadt Bundaberg die Aktion „Cut the Glow to Help Turtles Go“ ins Leben gerufen, bei der die Menschen aufgefordert werden, ihre Lichter in Strandregionen zu dimmen, um den Orientierungssinn der lichtempfindlichen Schildkröten zu schärfen und somit den Weg ins Meer erleichtert. Das Reef HQ in Townsville, südlich von Cairns, hat ein spezielles Krankenhaus eingerichtet, um verletzte oder kranke Schildkröten wieder gesund zu pflegen.
Weitere Einzelheiten zum „Turtle Watching“ unter www.queensland.com/turtles, allgemeine Informationen zu Queensland unter www.Queensland-Australia.eu/de.
Der tropische Norden Queenslands ist das Fernziel in der aktuellen Oktober-Ausgabe. Gleich hier herunterladen und loslesen!

Montag, 10. Oktober 2011

Queensland Rail lässt Züge von Aborigines künstlerisch gestalten

© Tourism Queensland

Aborigines aus Queensland haben sich mit ihrer Kunst auf Zugwaggons des „Tilt Trains“ verewigt. Die speziell bemalten Züge von Queensland Rail verkehren dreimal wöchentlich zwischen der Roma Street Station in Brisbane und Cairns im tropischen Norden von Queensland.

Die neu gestalteten Waggons wurden vom Künstler Josiah Omeenyo aus der Lockhart River Region und von 24 weiteren Künstlern aus der Gegend rund um Cardwell und Tully vom Stamm der Girringun verziert. Auf der einen Seite des Zuges ist ein Küstenabschnitt von Cape York dargestellt, auf der anderen Seite prangen zeitgenössische Darstellungen sowie historische Kunst und kulturelle Praktiken der australischen Ureinwohner. Die Verkehrsministerin von Queensland, Annastacia Palaszczuk, merkt dazu an: "Die Indigene Kunst auf den Zügen wertet die ohnehin schon beeindruckende Reise an der australischen Ostküste noch einmal auf."

© Tourism Queensland
Urlauber können mit dem Explorer Pass das Land kostengünstig bereisen. Der Pass gilt für das gesamte Streckennetz von Queensland Rail – auch für den mit Kunst der Aborigines geschmückten Hochgeschwindigkeitszug, der aufgrund seines Neigungswinkels in Kurven als „Tilt Train“ bezeichnet wird. Der Explorer Passd kann unbegrenzt und für beliebig viele Fahrten genutzt werden. Zur Auswahl stehen dabei ein Drei- und ein Sechs-Monatsticket. Der Preis liegt bei umgerechnet rund 285,- € (3 Monate) beziehungsweise 400,- € (6 Monate). Buchungen sind im Reisebüro und bei ausgewählten Reiseveranstaltern möglich.

Weitere Einzelheiten unter www.QueenslandRail.com.au sowie unter www.ArtPlace.Arts.qld.gov.au. Allgemeine Informationen zu Queensland unter www.Queensland-Australia.eu/de.

Der tropische Norden von Queensland in Australien ist übrigens das Titelthema der Ausgabe Oktober 2011. Gleich hier herunterladen und loslesen!

Freitag, 7. Oktober 2011

Interview mit der Aborigine Künstlerin Mavis Ngallammetta

Interview mit Mavis Ngallametta, die auf der Cairns Indigenous Art Fair ihre Werke ausgestellt hat. Mavis hat sich auf die Herstellung von Objekten aus angeschwemmten Resten der Fischernetze spezialisiert, die als "Ghost Net Art" bezeichnet werden.
Film ab!



Einen Bericht über die CIAF finden Sie im Rahmen des Titelthehmas über Queensland in der aktuellen Oktober-Ausgabe. Gleich herunterladen und loslesen:

www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin.html

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Steve Jobs: In memoriam

© Apple
Ein Redaktionsalltag ist oftmals von Hektik begleitet und die Technik, die die Arbeitsabläufe reibungslos ermöglicht, nehmen wir allzu oft als selbstverständlich hin. Kein Wunder, besteht unsere komplette Ausstattung hier aus Apple Geräten!

Der Tod von Steve Jobs kam nicht unerwartet, aber dann doch plötzlich. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, die sich bis zuletzt liebevoll um ihn gekümmert hat. Unsere Hochachtung gilt seinen Visionen und daraus hervorgegangenen technischen Errungenschaften, mit denen er die Welt verändert hat.

Möge er in Frieden ruhen.

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Helfen Sie mit, die australische Coral Sea zum größten maritimen Nationalpark zu machen

Coral Sea ©  Lucy Trippett   
Die "Coral Sea" geht weit über das australische Great Barrier Reef hinaus. Obwohl das Riff schon lange ein UNESCO Weltnaturerbe ist, sind derzeit nur 1% der Coral Sea vor kommerziellem Fischfang und anderen, extrahierenden Aktivitäten geschützt. Die Pew Environment Group, die schon maßgeblich an der Errichtung des Shark Sanctuary in Palau mitgewirkt hat, arbeitet nun mit australischen Naturschutzorganisationen zusammen, um das Gebiet zum größten maritimen Nationalpark (mehr als 1 Million Quadratkilometer!) der Erde erklären zu lassen. Damit würde für bedrohte Meereslebewesen wie Haie, Thunfische, Wale, Delfine und Schildkröten ein dauerhaftes Rückzugsgebiet geschaffen, in denen sich die Bestände erholen und entwickeln könnten.

Unterstützen Sie diese Bemühungen mit Ihrer (digitalen) Unterschrift:
http://www.protectourcoralsea.org.au/act-now

Der tropische Norden von Queensland in Australien ist übrigens das Titelthema der Ausgabe Oktober 2011. Gleich hier herunterladen und loslesen!

Dienstag, 4. Oktober 2011

Queensland: O'zoapft is!

Das größte Oktoberfest in Queensland findet an zwei Wochenenden im Oktober (7. bis 9. und 14. bis 16.) auf den RNA Showgrounds in Brisbane statt. Neben den zahlreichen Fahrgeschäften sorgen Blaskapellen, Trachten-Tanzgruppen sowie  Kuhglocken-Spieler für Unterhaltung. Für das kulinarische Wohl der Besucher wird großer Aufwand betrieben. So werden die Hendl am Original Münchner Oktoberfest-Grill  zubereitet, die Haxe stilecht mit Kruste und Sauerkraut serviert und die Riesenbreze frisch vor Ort gebacken. Natürlich dürfen auch die Lebkuchenherzen als essbares Souvenir nicht fehlen.
www.OktoberfestBrisbane.com.au

Bayerische Spezialitäten auf Oktoberfest im tropischen Norden

Auch der „Germania Club Cairns“ richtet ein Oktoberfest aus. Werner Siegmann, Vorstand des deutschen Vereins, erwartet an den ersten beiden Oktober-Wochenenden viele Gäste. „Das Oktoberfest steht für eine gute Zeit mit Freunden, Bier und zünftigem Essen“, erklärt er den Erfolg des Festes im tropischen Norden von Queensland. Die Auswahl an deutschen Bieren, bayerischen Spezialitäten sowie traditionellen Tanzveranstaltungen sei sowohl bei Einheimischen als auch bei Besuchern sehr beliebt.
www.Germania.org.au

Allgemeine Informationen zu Queensland finden Sie unter
www.Queensland-Australia.eu/de

Der tropische Norden Queenslands ist übrigens das Fernziel in der aktuellen Oktober-Ausgabe. Gleich hier herunterladen und loslesen!

Die Oktober-Ausgabe ist da! Titelthema: Queensland

Titelthema im Oktober: Queensland

Im Oktober gibt es Natur, Spaß und Abenteuer im tropischen Norden von Queensland in Australien!

Artikelvorschau:

Queensland - das Rezept gegen Langeweile!
Der tropische Norden des australischen Bundesstaates ist das Rezept gegen Langeweile im Urlaub: Eine Fahrt in einem Heißluftballon, Speerfischen mit den Aborigines, Krokodile füttern oder eine wilde Schlauchboottour auf einem Fluss – jeder Tag bringt ein neues Abenteuer mit sich. Wofür werden Sie sich heute entscheiden?


Entdecke Queensland "the Bama Way"

Neue Touren mit Aborigines bringen Ihnen Australien und die Schätze der Natur dieses faszinierenden Kontinents näher als je zuvor. Auf den Pfaden der Regenbogenschlange entdecken wir die alte Lebensweise der Ureinwohner


Nahziel: Umbrien
Von Rom nach Assisi im frühen Herbst - das ist Weingenuss pur in der Mitte Italiens.

UNESCO Welterbe erleben: Reims
Die Stadt im Nordosten Frankreichs liegt im Herzen der Champagne, aber nicht nur der berühmte Schaumwein zieht die Besucher an. Wahrzeichen von Reims ist die Kathe- drale Notre-Dame, die als eines der bedeutendsten gotischen Bauwerke Frankreichs gilt.

Mallorca in der Hauptsaison
Alle Jahre wieder kommt er unweigerlich, der sommerliche Andrang auf „der Deutschen liebste Insel“ Mallorca – wovon wir uns in diesem Jahr persönlich überzeugt haben. Dennoch haben wir weniger überlaufene Plätze gefunden, und geben diese Insider-Tipps natürlich gerne an Sie weiter.

Servicethema: Supperclubs
Wenn Nervenkitzel auf ein köstliches Abendessen trifft, handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Besuch in einem Supperclub. Speisen Sie mit uns am Rande der Legalität...

Jenseits der Sterne - Hotels der besonderen Art
Nicht immer sind 5 Hotelsterne auch mit dem besten Service gleichzusetzen. Andere Hotels bieten ungewöhnliche Wohnkonzepte oder einen äußerst zuvorkommenden Service, tauchen jedoch in der Sterneliga gar nicht auf.
Unsere Hotelspürnasen sind permanent auf der Suche für Sie nach diesen Juwelen.
Im Oktober genießen wir die atemberaubende Ausblicke im Amangani in Wyoming, USA und in der Hacienda Na Xamena auf Ibiza, Spanien.

Weitere Rubriken:
  • Das Buch zum Urlaub - Australien
  • Das besondere Buch: Hotels mit Meerblick
  • Reise-News: Neue Reisen, neue Ziele, neue Flugverbindungen
  • Kleine Fluchten: Bockenheim an der Weinstraße
  • UNESCO Weltkulturerbe erleben: Das Rathaus in Bremen und sein Roland
  • Kolumne: Lasst uns den Planeten fressen
Die aktuelle Ausgabe von Reise-Inspirationen hat einen Umfang von 66 Seiten und ist über folgende Distributionswege erhältlich:
Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
Als iPad-App über den iTunes-Store von Apple
Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

Donnerstag, 1. September 2011

Die September-Ausgabe ist da! Titelthema: Tansania

Im September besucht das Reisemagazin unter anderem die Serengeti im ostafrikanischen Tansania.

Artikelvorschau:

Titelthema im September: Tansania
Tansania - das Tor zum Paradies!
Der Nationalpark Serengeti und der Name seines berühmten Schutzengels Bernhard Grzimek sind untrennbar miteinander verbunden. Sein Erbe kann man auf einer Safari durch die Savanne begutachten: Heute leben hier wieder 1,6 Millionen, teilweise vom Aussterben bedrohte, Pflanzenfresser und Raubtiere.

Selous Game Reserve: Unterwegs auf dem Ruaha-Fluss
Die Serengeti zählt sicherlich zu den bekanntesten der immerhin 16 Nationalparks Tansanias. Nicht minder schön, dafür jedoch viel unberührter, ist das Selous Game Reserve im Südosten des Landes, das zwar kein offizieller Nationalpark ist, aber wegen seiner enormen Artenvielfalt und Unberührtheit bereits im Jahr 1982 zum UNESCO-Weltnaturerbe erhoben wurde

Udaipur – Die weiße Stadt
Es ist ein Dejà Vu. „Das kenne ich doch!“ hört man oft von den Besuchern Udaipurs – spätestens wenn sie mit dem Boot über den Pichola See fahren und zum ersten Mal selbst den schwimmenden Palast Jag Niwas (heute Lake Palace) zu Gesicht bekommen, der ihnen aus James Bond „Octopussy“ so vertraut vorkommt. Die wahrscheinlich schönste Stadt Rajasthans verzaubert mit einer für Indien ungewöhnlich entspannten Atmosphäre.

Kleine Fluchten: Die Lüneburger Heide
Per Definition schafft es ein Urlaubsziel in die Rubrik „Kleine Fluchten“, sobald unsere Maßgabe „heute lesen – morgen tun können“ gegeben ist. Kaum eine andere Destination erfüllt diese Vorgabe so sehr wie die Lüneburger Heide. Im Frühling, Sommer Herbst und Winter, bei miesem oder schönen Wetter, „drinnen“ wie draussen, eher besinnlich oder lieber aktionsreich, zwischen Elbe und Aller findet sich bestimmt für jeden etwas.

Mallorca in der Hauptsaison
Alle Jahre wieder kommt er unweigerlich, der sommerliche Andrang auf „der Deutschen liebste Insel“ Mallorca – wovon wir uns in diesem Jahr persönlich überzeugt haben. Dennoch haben wir weniger überlaufene Plätze gefunden, und geben diese Insider-Tipps natürlich gerne an Sie weiter.

Für Leib + Seele: Hotel Hochschober in Kärnten
Es gibt gewisse Vokabeln im Zusammenhang mit Urlaub, die arg überstrapaziert sind. Entschleunigen ist so eines. Oder auch Service am Gast. Und dann gibt es immer wieder mal ein Beispiel aus Hotellerie und Gastronomie, das uns positiv überrascht, innehalten lässt, gar vermuten, hier seien gewisse Begriffe erfunden worden. Das Hotel Hochschober in Kärnten ist so eines – und der perfekte Ort zum Faulenzen

Jenseits der Sterne - Hotels der besonderen Art
Nicht immer sind 5 Hotelsterne auch mit dem besten Service gleichzusetzen. Andere Hotels bieten ungewöhnliche Wohnkonzepte oder einen äußerst zuvorkommenden Service, tauchen jedoch in der Sterneliga gar nicht auf.
Unsere Hotelspürnasen sind permanent auf der Suche für Sie nach diesen Juwelen.
Im September genießen wir die Abgeschiedenheit des Majlis im Lamu Archipel Kenias und entdecken die vertikale Weitläufigkeit des Hotel Bon Sol in Illetas auf Mallorca.

Servicethema: Urlaubszeit – Hochsaison für „Frühstücksdiebe“
Beim dreisten Diebstahl mit Zimmerschlüssel oder Schlüsselkarte ist der Versicherungsschutz gefährdet

Weitere Rubriken:

  • Das Buch zum Urlaub - Tansania
  • Das besondere Buch: Fettnäpfchenführer Österreich
  • Reise-News: Neue Reisen, neue Ziele, neue Flugverbindungen
  • UNESCO Weltkulturerbe erleben: Das Rathaus in Bremen und sein Roland
  • Kolumne: Posturlaubssyndrom


    Die aktuelle Ausgabe von Reise-Inspirationen hat einen Umfang von 57 Seiten und ist über folgende Distributionswege erhältlich:
    Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
    Als iPad-App über den iTunes-Store von Apple
    Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

    Donnerstag, 25. August 2011

    Holiday Extras bietet an den Flughäfen Frankfurt, Wien und Amsterdam Valet Parken an


    © Holiday Extras
    Auto vorfahren und abgeben: In den USA längst eine sehr beliebte Dienstleistung - egal, ob beim Restaurantbesuch oder beim Hotelaufenthalt. Mit Holiday Extras können Sie diesen exklusiven Service nun auch bei Ihrem Flug in den Urlaub oder zum nächsten Geschäftstermin in Anspruch nehmen. Denn das auf die Vermittlung von Hotels und Parkplätzen an Flug- und Kreuzfahrthäfen in Europa spezialisierte Unternehmen bietet das so genannte Valet Parken ab sofort auch an den Flughäfen Frankfurt, Wien und Amsterdam an. Bereits verfügbar ist der Service seit geraumer Zeit in Hamburg, Weeze, München und Palma de Mallorca. 

    Der Ablauf ist gänzlich unkompliziert: Einzige Voraussetzung ist eine Buchung vorab, die zwischen 72 und 24 Stunden vor Anreise getätigt werden muss. Bei der Ankunft am Abflugterminal übergeben Sie Ihren Pkw samt Schlüssel an einen Angestellten des jeweiligen Parkplatzbetreibers. Dieser parkt das Auto auf dem nahe gelegenen Parkplatz des Service-Anbieters. Die Stellflächen bieten allesamt hohe Sicherheitsstandards. Für durch den Betreiber verursachte Schäden übernimmt dieser die Haftung. Bei der Rückkehr rufen Sie – zum Beispiel während Sie auf das Gepäck warten – den Angestellten an und erhalten anschließend vor dem Ankunftsbereich den Pkw samt Schlüssel. Sie sparen sich somit Zeit und Stress und können Ihre Reise unbeschwert genießen.

    In Frankfurt stellen gleich zwei neue Valet Parken-Anbieter ihre Dienstleistung zur Verfügung. In Amsterdam und Wien ergänzt ab sofort jeweils ein Standort den Valet Parken-Service von Holiday Extras. Zum Start des neuen Angebots hält das Unternehmen besonders günstige Preise bereit. So sind drei Tage Valet Parken inklusive Rundum-Service bereits ab 69,- € zu haben, acht Tage kosten ab 89,- €. Buchbar sind die neuen Angebote sowie das gesamte Sortiment von Holiday Extras über rund 12.000 Reisebüros in Deutschland sowie über die Website www.holidayextras.de

    Übrigens: Noch bis zum 31. August läuft unser Gewinnspiel mit Holiday Extras im Reisemagazin: Wir verlosen einen Gutschein für 3 x 2 Wochen kostenloses Parken mit Holiday Extras.

    Gleich mal 'rüberklicken und mitmachen:
    www.reise-inspirationen.de/gewinnspiel.html

    Wir drücken die Daumen...

    Mittwoch, 3. August 2011

    Sterneköche für 10 Euro in Brüssel genießen

    Auf dem Brüsseler Kunstberg findet am 20. und 21. August zum fünften Mal das „Urban BBQ“ statt. Rund um den Kunstberg haben Sie die Möglichkeit, an einem gedeckten Tisch ab 13 Uhr für nur 10,- € kleine Gerichte von renommierten Küchenchefs zu probieren. Darunter wird Yves Mattagne, Chefkoch des Restaurants „Sea Grill“ im Hotel Radisson sein, der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet ist. Auch Kollege Gaëtan Colin trägt zum „Urban BBQ’’ bei. Er ist Chefkoch im Restaurant Jaloa, das der hochkarätigen Vereinigung „Jeunes Restaurateurs d’Europe“ angehört. Das Event findet in der darauf folgenden Woche auch im belgischen Mons statt.

    www.urbanbbq.be

    Dienstag, 2. August 2011

    Im Winter noch günstiger am Flughafen parken

    © Holiday Extras

    Auch in diesem Jahr können Kunden von Holiday Extras wieder vom Winterspecial profitieren. Der Marktführer für die europaweite Vermittlung von Parkplätzen und Hotels an Flug- und Kreuzfahrthäfen hat die Winterpreise für Pkw-Stellplätze an sechs Flughäfen erneut gesenkt.

    So ist zum Beispiel in Bremen ein Parkplatz für acht Tage bereits ab 24,- € buchbar. In Düsseldorf, München und Stuttgart starten die Preise bei 29,- € und in Frankfurt sowie Köln-Bonn parken Reisende acht Tage lang ab 34,- €. Wie alle anderen Angebote kann auch das Winterspecial gratis umgebucht und bis zwei Tage vor Anreise kostenfrei storniert werden.

    Das Angebot richtet sich an Reisende, die im Zeitraum vom 6. November 2011 bis einschließlich 29. März 2012 maximal fünf Wochen auf einem Airparks-Parkplatz an den oben genannten Flughäfen parken möchten. Die Winterspecial-Angebote sind begrenzt und gelten je nach Verfügbarkeit. Wer sich also für seinen Start in wärmere Gefilde einen besonders günstigen Stellplatz sichern möchte, sollte frühzeitig reservieren.

    Buchungen sind im Reisebüro sowie unter www.holidayextras.de möglich.

    Oder Sie nehmen an unserem Gewinnspiel teil – im August verlosen wir nämlich einen Gutschein für 3 x 2 Wochen kostenloses Parken mit Holiday Extras.

    Gleich mal 'rüberklicken und mitmachen:
    www.reise-inspirationen.de/gewinnspiel.html

    Wir drücken die Daumen...

    Montag, 1. August 2011

    Die August-Ausgabe ist da. Titelthema: Kuba

    Reisemagazin Reise-Inspirationen, August
    Der Juli hat sich irgendwie nicht anders angefühlt als ein klassischer April-Monat: überwiegend kalt, nass und dann kam stellenweise mit der Sonne der Optimismus durch, dass es mit dem Sonner doch noch etwas werden könne. Laut deutschem Wetterdienst (DWD) war es der erste zu kühle Monat in diesem Jahr mit gleichzeitig zu wenig Sonnenstunden. Was tun? Auf den August hoffen? Oder Sie holen sich die Sonne in Ihre Gedanken - bei unserer bunt-karibischen Tour durch Kuba beispielsweise.


    Artikelvorschau

    Im Rauch der Geschichte – Kuba
    Kuba steht für karibische Lebensfreude, Salsa und natürlich Zigarren. Wir haben uns auf der ersten, offiziellen Tabakroute des Landes umgeschaut.

    Straße der Zigarrennarren
    Im Westen Kubas gedeiht der angeblich beste Tabak der Welt. Die erste offizielle Tabakroute des Landes in der Region Pinar del Rio soll den Absatz von Cohiba [&] Co. zusätzlich befeuern. In Zigarrenfincas und -fabriken atmen Besucher das typische Kuba-Feeling ein.

    Kleine Fluchten: Refugium Lindenwirt
    Bayerischer Wald? Nicht direkt abwinken und das Reiseziel in die Kategorie "Busreisetourismus oder Kurschatten" verbannen. Mit der jungen Generation, die die Hotels übernommen haben, wurde der Staub aus den Hütten gekehrt und die Region einer sanften Modernisierung unterzogen. Das fröhlich-frische Ergebnis? Hier können Wanderfans und Familien die Seele baumeln lassen.

    Städteziel: Kaunas
    Kaunas, die zweitgrösste Metropole und ehemalige Hauptstadt Litauens, am Zusammenfluss von Nemunas (Memel) und Neris gelegen, ist eine Stadt, die völlig zu Unrecht, im Abseits steht.

    Servicethema: Reisen mit Tieren
    Wohin mit dem lieb gewonnen Vierbeiner, wenn die Urlaubszeit naht? Na mit ins Auto, in den Zug oder Flugzeug! Das klingt einleuchtend, ist aber bezüglich tiergerechter Transporte und rechtlicher Bestimmungen nicht immer einfach.

    Weitere Artikel im August:
    • Titelthema Kuba: Paarlauf in Havanna. Ein Tag. Eine Stadt. Zwei Geschichten.
    • Jenseits der Sterne: The Peninsula, New York, USA. Lindner Grand Hotel Beau Rivage, Interlaken, Schweiz
    • Gewinnspiel: Gutschein für 3 x 2 Wochen Parken am Flughafen von Holiday Extras zu gewinnen
    • Nahziel: Liechtenstein - Leckereien im Ländle
    • UNESCO Welterbe erleben: Prähistorische Pfahlbauten
    • Kolumne: Tückische Hotelduschen
    Die aktuelle Ausgabe von Reise-Inspirationen hat einen Umfang von 55 Seiten und ist über folgende Distributionswege erhältlich:
    Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
    Als iPad-App über den iTunes-Store von Apple
    Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

    Mittwoch, 27. Juli 2011

    Umweltfreundlich mit dem Elektroauto den Schwarzwald erkunden

    © Christoph Eberle
    Noch keine Pläne für die Sommerferien und umweltfreundlich soll es auch sein? Dann hätten wir einen passenden Tipp: Im Schwarzwald können Sie zum Autotester werden. Bei der „Zumo Klimareise“ parkt bereits ein Elektro- oder Biogas-Auto vor der Ferienwohnung. Damit können Sie während Ihres gesamten Aufenthaltes und ohne Kilometerbegrenzung testen, welche Art der „Zukunftsmobilität“ (Zumo) für Sie am besten geeignet ist.

    Im Wochenpreis ab 299 Euro sind Strom oder Biogas, das ICE-Ticket für Hin- und Rückfahrt innerhalb Deutschlands und sieben Übernachtungen in der Ferienwohnung enthalten. Die Konus-Gästekarte ist zugleich Freifahrticket für Busse und Bahnen des ÖPNV in der 11.400 Quadratkilometer großen Ferienregion. Insgesamt können vom 30. Juli bis 10. September an vier Orten der Region 160 „Zumo Klimareisen“ gebucht werden. In Pensionen und Gasthöfen gibt es die Woche mit Frühstück ab 363 Euro, in Hotels ab 439 Euro.

    Infos & Buchung: 
    www.zukunftsmobilitaet.info

    Donnerstag, 21. Juli 2011

    Air Baltic verbindet Berlin mit Vilnius in Litauen

    © Air Baltic
    Seit Juni 2011 bietet Air Baltic in Kooperation mit der schwedischen Regionalfluggesellschaft Skyways, wieder Direktflüge von Berlin in die litauische Hauptstadt Vilnius an.
    Die neuen Flüge werden einmal täglich außer samstags durchgeführt und bieten komfortablen direkten Anschluss für Passagiere von Berlin Tegel nach Vilnius. Die Flugdauer beträgt 1 Stunde und 35 Minuten, die Flugpreise für den Direktflug beginnen bei 58,- € (inklusive Steuern) für ein One-Way-Ticket.

    Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic über 80 Destinationen. Über das Drehkreuz erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten, darunter viele Ziele in Skandinavien und Russland.

    Weitere Infos & Buchung unter
    www.airbaltic.com

    Litauen ist das Nahziel in der aktuellen Ausgabe. Hier klicken, um die aktuelle Ausgabe zu lesen.

    Neues UNESCO-Weltnaturerbe: Sierra de Tramuntana

    Blick von der Finca Es Verger © Judith Hoppe
    In der Ausgabe März 2011 baten wir Sie um Unterstützung für den Inselrat von Mallorca, den "Consell de Mallorca" bei der Bewerbung für die Sierra de Tramuntana als Weltnaturerbe bei der UNESCO gelistet zu werden.

    Schroff, wild und erhaben zieht sich die Gebirgskette der Serra de Tramuntana durch Mallorcas Nordwesten. Ihre Flanken ragen steil aus dem Meer empor. Zerklüftete Schluchten durchbrechen rund 40 über 1.000 Meter hohe Gipfel, der höchste von ihnen ist der Puig Maior mit 1.445 Metern. Sie erheben sich in unmittelbarer Nähe des Meeres.

    Es ist eine oft spektakulär schöne, wilde Landschaft, die noch über weite Strecken von einer ursprünglichen Vegetation überzogen ist und durch ihre über- wiegend intakte, unverbaute Natur fasziniert. In den wilden Bergwäldern brüten Mönchsgeier, die man in Europa fast nur noch auf hier auf Mallorca findet und seit 2008 haben sich in den Felsen von Formentor aus Afrika zurück- fliegende Gänsegeier niedergelassen.

    Nun ist es geschafft: die UNESCO hat die schöne Berglandschaft als neues Weltnaturerbe gelistet. Wir gratulieren und legen Ihnen einen Besuch der Gegend sehr ans Herz.

    Weitere Infos unter:
    www.serradetramuntana.net/en/

    Samstag, 2. Juli 2011

    Buchtipp: Tatort Ammersee. Krimis aus dem Fünf-Seen-Land

    Der malerische Ammersee im Fünf-Seen-Land... Kaum vorstellbar, dass dieser schöne Landstrich auch seine dunklen Seiten haben soll. Und doch sieht es ganz danach aus. Ein junges Mädchen verschwindet spurlos, eine Voyeurin schleicht nachts durch Villenviertel, merkwürdige Unfälle geben Rätsel auf, eine Traumhochzeit entwickelt sich zum Albtraum...



    Über die hellen Seiten des Ammersees berichten wir in der Rubrik "Kleine Fluchten" in der Juli-Ausgabe:
    http://www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin.html

    Oktober: Prozession der Goldenen Barken in Thailand

    Barkenprozession auf dem Chayo Praya © Tatnews.org

    Gold, Gold und noch mehr Gold ... die Prozession der legendären Goldenen Barken ist ein seltenes, besonders prunkvolles Event in Thailand. Seit 1946 hat sie nur 16 Mal stattgefunden. Zurzeit werden alle 52 historischen Barken für die nächste Prozession, die im Oktober in Bangkok stattfindet, auf Hochglanz poliert.

    Die Zeremonie gibt es seit 700 Jahren, heute wird sie jedoch nur noch in großen Abständen durchgeführt. In diesem Jahr wird sogar König Bhumiphol Aduljadej dabei sein. Weit über 2.000 Ruderer bewegen die Boote über den Fluss Chao Praya. Das Spektakel der Superlative findet zum Ende der buddhistischen Fastenzeit statt.

    Wikinger Reisen hat für dieses Event eine Extratour aufgelegt. Als Rahmenprogramm für die Prozession gibt es ein intensives Kultur- und Erlebnisprogramm, das unter anderem eine ganztägige Radtour vor den Toren Bangkoks durch Reisfelder, malerische Dörfer und den bäuerlichen Alltag beinhaltet.

    Reisepreis & Termin:
    „Das alte Bangkok: Zur Prozession der königlichen Barken“
    ab 1.718 Euro inkl. Flug, Transfers, Unterkunft und Reiseleitung (10.10. – 18.10.2011)
    http://www.wikinger-reisen.de/fernreisen/asien/3420.php

    Thailand ist übrigens Titelthema in der aktuellen Juli-Ausgabe. Wir berichten unter anderem über entdeckenswerte Ecken in der Hauptstadt Bangkok sowie über Koh Lanta - Thailands scharfe Schönheit im Süden. Jetzt herunterladen & loslesen:
    http://www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin.html

    Freitag, 1. Juli 2011

    Die Juli-Ausgabe ist da. Titelthema: Thailand - Glanz, Gold & Glückseligkeit

    Reisemagazin Reise-Inspirationen, Ausgabe Juli
    Trotz Sommer, Sonne, Sangria ist Ihnen so gar nicht Lachen zumute? Dann buchen Sie doch Ihren nächsten Urlaub mal nach Thailand. Das fröhliche und herzliche Wesen der Thailänder ist Balsam für die Seele, ihr Lachen ist ansteckend – und die ein oder andere Situationskomik ist immer in greifbarer Nähe. Aber Vorsicht: Trainieren Sie vorher Ihre Geschmacksknospen mit scharfem Essen. Wir sprechen da aus Erfahrung...

    Artikelvorschau:

    Thailand – Glanz, Gold & Glückseligkeit
    Thailand ist bunt, die Thailänder sind herzlich und die thailändische Küche ist lecker. Perfekte Zutaten für einen perfekten Urlaub.

    Ein Engel in Bangkok
    „Sawasdee Khrap, sawasdee khrap“ ertönt es laut, aber freundlich hinter uns. Ein kleiner Thailänder zupft meinen Mann energisch am Ärmel. Und versucht es dann in fast fehlerfreiem, aber akzentstarkem Englisch: „Ihr wollt zum Tempel bestimmt, ne? Tempel hat jetzt Mittag geschlossen, weil Mönche beten. Aber nix schlimm, mein Onkel hat gute Restaurant hier in Nähe. Wir gehen und warten, ja? Mein Name Somchai.“

    Litauen: Unbekanntes Schmuckstück
    Eigentlich gibt es das Baltikum als Einheit der Völker, die wir „baltisch“ nennen, gar nicht. Erst im neunzehnten Jahrhundert setzte sich für die inzwischen russisch gewordenen Landmassen Estlands und Lettlands die Bezeichnung „baltische Provinzen“ durch, Litauen war damit nicht gemeint – ganz und gar nicht.

    Titelbild Artikel Der Ammersee
    Kleine Fluchten: Der Ammersee
    „Für mich ist das Leben am Ammersee eine ungezwungene Lebensweise in einem weitgehend natürlichem Umfeld“ sagt Torge Holtmann, die treibende Kraft hinter der Initiative „Natürlich Ammersee“. Auch hier lebe man in einer modernen Medienwelt, allerdings mit einem anderen Rhythmus als im nahen München.

    Servicethema: Druckausgleich beim Fliegen
    Kaum hat der Kapitän des großen Jumbojets den Kontakt den Sinkflug angekündigt, geht es auch schon los: Zunächst nur als leiser, dumpfer Druck in den Gehörgängen, schon bald jedoch wandelt sich der Druck in einen unangenehmen, stechenden Schmerz.

    Weitere Artikel im Juli:
    • Titelthema Thailand: Koh Lanta - Scharfe Schönheit im Süden
    • Jenseits der Sterne: Baines‘ Camp, Okavango Delta, Botswana. Gut Klostermühle, Madlitz-Wilmersdorf, Deutschland
    • Städteziel: Dublin
    • Für Leib + Seele: Das Mercedes-Benz Museum Stuttgart
    • UNESCO Welterbe erleben: Das Benz-Patent von 1886 ist Dokumentenerbe
    • Kolumne: Die Tücken des Gepäckverlustes
    • u.v.m.
    Die aktuelle Ausgabe von Reise-Inspirationen hat einen Umfang von 55 Seiten und ist über folgende Distributionswege erhältlich:
    Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
    Als iPad-App über den iTunes-Store von Apple
    Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

    Donnerstag, 30. Juni 2011

    Jazzfestival in der Heimatstadt des Saxophons

    Joe Lovano © Jos L. Knaepen

    Zum 14. Mal finden die „Dinant Jazz Nights“ im St. Norbert-Park der Abtei von Leffe bei Dinant statt. Die belgische Kleinstadt Dinant ist der Geburtsort von Adolphe Sax, dem Erfinder des Saxophons. Was liegt also näher, als Dinant zu einem Veranstaltungsort für ein internationales Jazzfestival zu machen? Als Schirmherr und Stargast konnten die Veranstalter dieses Jahr Joe Lovano gewinnen, einen begnadeten Saxophonisten, der schon mit zahlreichen Jazz-Größen gespielt hat. Neben weiteren internationalen Jazz-Stars wie Michel Legrand und Kid Creole & The Coconuts treten Musiker der belgischen Jazz- Szene
    wie Toots Thielemans und Fred Van Hove auf. Dieses Jahr finden die „Dinant Jazz Nights“ vom 14. bis zum 22. Juli statt.

    Weitere Infos
    www.dinantjazznights.org

    Dienstag, 28. Juni 2011

    Herbst-Special Portugal: Mietwagen von Sunny Cars 20 Euro günstiger

    Auch im Herbst Sonne tanken, und mit einem günstigen Ferienauto in Portugal Gas geben können Sie mit Sunny Cars: Der Mietwagen-Vermittler hat ein aktuelles Herbst-Special aufgelegt und räumt auf alle Buchungen bis zum 4. Juli 2011 einen Nachlass von 20,- € für einen  Mietwagen in Portugal ein. Gültig ist die Aktion für den Reisezeitraum 1. September bis 31. Oktober 2011 für das portugiesische Festland, aber auch für die Blumeninsel Madeira und die Azoren. Die Mindestmietdauer beträgt fünf Tage.

    Portugal ist mit seiner Küstenlinie und den angenehmen Temperaturen auch in den Herbstwochen ein beliebtes Reiseziel. Wer neben dem Badespaß im Atlantik Land und Leute entdecken möchte, kann mit dem Mietwagen abwechslungsreiche Ausflüge unternehmen. Historische Prachtbauten, romantische Dörfer, gewaltige Felsformationen sowie eine sehenswerte Küstenlandschaft wechseln sich dabei ab. Nicht zu vergessen sehenswerte Städte wie Porto, dessen Stadtzentrum seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

    Portugal rundum sorglos entdecken heißt es mit den Inklusive-Leistungen von Sunny Cars. In den Mietwagenpreisen des Vermittlers für Portugal sind alle wichtigen Leistungen enthalten, darunter eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung (auch bei Schäden an Glas, Dach, Reifen und Unterboden), eine Kfz-Diebstahlversicherung ohne Selbstbeteiligung sowie eine Haftpflichtdeckungssumme von mindestens 7,5 Millionen Euro. Ebenfalls inklusive sind die Flughafenbereitstellung und -gebühren, unbegrenzte Kilometer sowie alle lokalen Steuern.

    Wer das aktuelle Herbst-Special von Sunny Cars für Portugal nutzen möchte, kann sich 20 Euro Nachlass auf das Ferienauto bei Reservierungen bis zum 4. Juli 2011 im Reisebüro, auf www.sunnycars.de oder telefonisch unter +49-89-82 99 33 900 sichern.

    Top-Tipp: Noch bis zum 30. Juni verlosen wir in der aktuellen Ausgabe einen Gutschein für 1 Woche Ferienauto von Sunny Cars. Gleich mal reinklicken & mitmachen: http://www.reise-inspirationen.de/gewinnspiel.html

    Dienstag, 14. Juni 2011

    Sommerkarneval: Farbenfrohes karibisches Fest in Rotterdam

    © Marc Heeman, Rotterdam Marketing

    Schauplatz des beliebten Sommerkarnevals ist die niederländische Stadt Rotterdam am Freitag und Samstag, 29. und 30. Juli. Bereits zum 27. Mal ziehen während der farbenprächtigen tropischen Straßenparade am Samstag 30 Karnevalsgruppen auf ihren Prunkwagen durch die Straßen. Der Sommerkarneval zählt zu den größten Veranstaltungen der Niederlande.

    Jahr für Jahr lockt die tropisch anmutende Veranstaltung fast eine Million Besucher nach Rotterdam. Farbenschillernder Höhepunkt des Events ist traditionsgemäß die Straßenparade, ein 2,5 Kilometer langer Umzug mit Prunkwagen und Karnevalsgruppen.

    Der Startschuss zum Sommerkarneval fällt am Freitag, dem 29. Juli, mit der Wahl der besten Brass Band während der „Fernandes Battle of Drums“. Brass-Musik ist in der arubanischen und antillianischen Kultur fest verankert, und ist auch ein wichtiges Element dieses ursprünglich antillianischen Festivals.

    Das Event konnte sich in 20 Jahren von einem bescheidenen Fest zu einer der größten Veranstaltungen der Niederlande entwickeln. „Jedes Jahr kommen Besucher aus aller Herren Länder zum Fernandes Sommerkarneval. Ich finde es fantastisch, dass unser Event Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenbringt. Und nicht zuletzt ist der Sommerkarneval ein Spiegel der vielen Nationalitäten, die in Rotterdam leben“, so Geschäftsführer Guus Dutrieux Dutrieux.

    Weitere Infos unter
    www.rotterdam.info

    Über die "Partymeile Holland" berichten wir in der aktuellen Ausgabe des Reisemagazins.

    Schnäppchenpreis für Mietwagen auf Mallorca von Sunny Cars

    Quelle: Wilde & Partner

    Nicht nur wettermäßig, sondern auch in Sachen Mietwagenpreise zeigt sich Mallorca derzeit von seiner schönsten Seite: Der Mietwagenvermittler Sunny Cars hat einen knackigen Schnäppchenpreis für die beliebte Balearen-Insel aufgelegt. Wenn Sie bis zum 22. Juni 2011 Ihr Ferienauto für Mallorca buchen, erhalten Sie den Wagen in der kleinsten Kategorie, beispielsweise den Ford Ka mit Klimaanlage, mit allen wichtigen Inklusive-Leistungen bereits zum Wochenpreis ab 125,- €. Ein größeres Wagenmodell wie zum Beispiel den Ford Fusion, fünftürig und mit Klimaanlage, gibt es ab 149,- € pro Woche. Gültig ist die Mallorca-Aktion für den Reisezeitraum ab sofort bis zum 30. Juni 2011.

    Doch nicht nur die attraktiven Mietwagenpreise sind ein guter Grund, kurzfristig nach Mallorca zu fliegen. Eine besondere Attraktion ist zum Monatsende das Sankt-Petrus-Fest (Sant Pere): Am 29. Juni 2011 sorgen Schiffsprozessionen für einen prachtvollen Anblick in den Häfen von Palma, Alcúdia, Andratx, Sóller und Cala Ratjada. Abgeschlossen werden die Feierlichkeiten am Abend in jedem Hafen mit einem beeindruckenden Feuerwerk.

    Aber auch unabhängig von aktuellen Anlässen bietet die Balearen-Insel eine große Vielfalt an Ausflugszielen: die schöne Altstadt von Palma, den sehenswerten Yachthafen von Porto Cristo, das „Orangental“ mit über 120.000 Orangenbäumen rund um Sóller oder die mittelalterlich geprägte Kleinstadt Pollença. Vor allem bei Familien beliebt sind Attraktionen wie das Palma Aquarium, ein großflächiger Meerwasserpark, der Vergnügungspark Marineland in Calviá oder der Safari-Zoo bei Porto Cristo – ihn kann man unter anderem mit dem Mietwagen durchqueren. 

    Weitere Infos & Buchung:
    www.sunnycars.de 
    oder Tel.: +49-89 - 82 99 33 900

    Top-Tipp: In der aktuellen Ausgabe verlosen wir einen Gutschein für 1 Woche Ferienauto von Sunny Cars. Gleich mal reinklicken & mitmachen: http://www.reise-inspirationen.de/gewinnspiel.html

    Samstag, 4. Juni 2011

    Perfekte Reisezeit für Kapstadt

    © www.dein-suedafrika.de

    Dem deutschen Winter mit einer Reise in den südafrikanischen Sommer zu entfliehen, hat seinen Reiz. Schlau ist aber auch, wer in den Monaten Mai bis August ans Kap der Guten Hoffnung fliegt: Denn in diesen Monaten sind die Flüge und Unterkünfte deutlich preiswerter, und die Hotels und Lodges bieten einen noch persönlicheren Service, weil weniger Gäste da sind. Vor allem aber profitieren Sie als Natur- und Tierfreunde von der Jahreszeit: Im südafrikanischen Winter ist das Gras niedrig und das Grün sprießt nur spärlich. Mai bis August ist mithin die ideale Zeit für die Beobachtung von Tieren, denen die Natur weniger Verstecke bietet. Und Dezember-Temperaturen, die bis an die 35-Grad-Marke klettern, werden Sie sicherlich auch nicht bei ihren Erkundungstouren vermissen!

    Traditionell ist der Winter in Südafrika Nebensaison: Zeit für Schnäppchenjäger! Mariette du Toit-Helmbold von Cape Town Tourism meint dazu: „Der Winter in Kapstadt ist cool. Es ist die richtige Zeit, um zu entspannen, Zeit mit den Kindern zu verbringen und die exquisiten Weine und Speisen der Kap-Region zu genießen.“

    Zu entdecken gibt es allemal genug: Nicht umsonst wurde Kapstadt von den Nutzern eines Reisebewertungsportals zur Nummer Eins der Städte weltweit gewählt – und hat damit in der Beliebtheitsskala Städte wie Barcelona, Rom und New York hinter sich gelassen. Das Wahrzeichen der Stadt, der Tafelberg, könnte auch bald noch mehr Aufsehen erregen: Er ist auf der Bewerberliste zur Wahl der „Neuen sieben Naturwunder“ bereits in die engere Wahl gekommen. Im November wird die Entscheidung fallen.

    Angebote für die kühleren Kapstadt-Monate finden Sie zum Beispiel unter www.capetown.travel/winter.

    Südafrika ist außerdem Titelthema der Ausgabe Juni 2011 im Reisemagazin.

    Donnerstag, 2. Juni 2011

    Abenteuerliche Camper Reise durch fünf Länder Afrikas


    © Taruk International
    Afrika zum Greifen nah und unvergessliche Naturerlebnisse versprechen die Pilotreisen des Spezialveranstalters Taruk International. Die 20-tägigen Touren werden im Oktober 2011 durchgeführt und vom deutschen Afrika-Experten Jörg Pfennigstorf, einem deutschsprachigen lokalen Reiseleiter sowie einem Koch begleitet. Sie führen quer durch die Länder Südafrika, Botswana, Simbabwe, Sambia und Malawi.

    Die Teilnehmer fahren selbst mit 4 x 4 geländegängigen Trax Campern durch Buschlandschaften, Wildreservate, Steppen, zu Flüssen und Inseln und auf die Pirsch. Die aufregendsten Erlebnisse des Tages lässt man abends am Lagerfeuer beim gemeinsamen Essen Revue passieren und lauscht der mystischen Stille unter dem sternenklaren Himmel.

    Zu den Höhepunkten der 5-Länder-Reise zählen die Victoria Falls an der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia, in botswana das Tuli Wildreservat mit seinen gewaltigen roten Sandsteinformationen und Affenbrotbäumen, die Magkadigkadi Salzpfannen und der Chobe Nationalpark, Heimat von riesigen Elefantenherden.

    Mitten im Malawi See übernachten die Teilnehmer in einer exklusiven Öko-Lodge auf der unbewohnten Privatinsel Mumbo Island. Weiße Strände vor türkisfarbenem Wasser laden zum Relaxen und Entdecken der schillernden Unterwasserwelt beim Schnorcheln ein. Ein wenig Nervenkitzel kommt bei der dreitägigen wildromantischen Kanusafari auf dem Sambesifluss auf. Während die Boote durch dschungelartige Landschaften gleiten, tummeln sich im Wasser und an den Sandbänken neugierige Tiere. Weiterer Höhepunkt ist der South Luangwa Nationalpark in Sambia. Er gehört zu den schönsten und größten Nationalparks Afrikas mit einer enormen Tierdichte- und Vielfalt. Mit etwas Glück begegnen einem auf den Pirschfahrten auch die „Big Five“ der Großwildtiere.

    © Taruk International
    Die abenteuerlichen Reisen werden erstmals und exklusiv in Deutschland am 7. und 19. Oktober 2011 durchgeführt. Im Preis ab 5.495 Euro pro Person sind der internationale Flug mit South African Airways von München nach Johannesburg, die LH-Zubringerflüge sowie 18 Übernachtungen mit Vollpension in Camper Wohnmobilen, im Zelt oder in Lodges enthalten.

    Weitere Infos & Buchung
    TARUK International
    Tel. +49-33209-21740
    info@taruk.com
    www.taruk.com


    Über Südafrika & Mosambik berichten wir in der Juni-Ausgabe des Reisemagazins.
    Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.