Mittwoch, 30. März 2011

Fundstück der Woche: Kobra entwischt aus dem Zoo & twittert

Der New Yorker Zoo in der Bronx hat ein Problem. Ein echtes Problem. Einer kleinen, ägyptischen Kobra gelang die Flucht aus dem Reptilienhaus. Während die Angestellten verzweifelt nach dem giftigen Tier suchen, hat dieses längst einen menschlichen Paten gefunden, der munter für die Schlange zwitschert. Dabei nimmt das Reptil kein Blatt vor das Maul und lästert genüsslich über Wallstreet ("Leaving Wall Street. These guys make my skin crawl." #snakeonthetown), verteilt Seitenhiebe an Charlie Sheen ("Dear @CharlieSheen, know what's better than tiger's blood? Cobra venom. #winning #snakeonthetown Also I'm 20 inches long. Just sayin'.") oder äussert sich zu der ägyptischen Revolution ("Obviously I'm a big fan of freedom! RT @soniamoghe Kinda of curious about what @BronxZoosCobra thinks about the revolution, Mubarak?").




Doch bevor Sie jetzt in Panik Ihren lang ersehnten New York Urlaub stornieren, unser Tipp: folgen Sie der Schlange, dann wissen Sie, ob das Empire State Building oder das MoMa gerade schlangenfrei ist...
http://twitter.com/BronxZoosCobra

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.