Mittwoch, 27. Juli 2011

Umweltfreundlich mit dem Elektroauto den Schwarzwald erkunden

© Christoph Eberle
Noch keine Pläne für die Sommerferien und umweltfreundlich soll es auch sein? Dann hätten wir einen passenden Tipp: Im Schwarzwald können Sie zum Autotester werden. Bei der „Zumo Klimareise“ parkt bereits ein Elektro- oder Biogas-Auto vor der Ferienwohnung. Damit können Sie während Ihres gesamten Aufenthaltes und ohne Kilometerbegrenzung testen, welche Art der „Zukunftsmobilität“ (Zumo) für Sie am besten geeignet ist.

Im Wochenpreis ab 299 Euro sind Strom oder Biogas, das ICE-Ticket für Hin- und Rückfahrt innerhalb Deutschlands und sieben Übernachtungen in der Ferienwohnung enthalten. Die Konus-Gästekarte ist zugleich Freifahrticket für Busse und Bahnen des ÖPNV in der 11.400 Quadratkilometer großen Ferienregion. Insgesamt können vom 30. Juli bis 10. September an vier Orten der Region 160 „Zumo Klimareisen“ gebucht werden. In Pensionen und Gasthöfen gibt es die Woche mit Frühstück ab 363 Euro, in Hotels ab 439 Euro.

Infos & Buchung: 
www.zukunftsmobilitaet.info

Donnerstag, 21. Juli 2011

Air Baltic verbindet Berlin mit Vilnius in Litauen

© Air Baltic
Seit Juni 2011 bietet Air Baltic in Kooperation mit der schwedischen Regionalfluggesellschaft Skyways, wieder Direktflüge von Berlin in die litauische Hauptstadt Vilnius an.
Die neuen Flüge werden einmal täglich außer samstags durchgeführt und bieten komfortablen direkten Anschluss für Passagiere von Berlin Tegel nach Vilnius. Die Flugdauer beträgt 1 Stunde und 35 Minuten, die Flugpreise für den Direktflug beginnen bei 58,- € (inklusive Steuern) für ein One-Way-Ticket.

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic über 80 Destinationen. Über das Drehkreuz erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten, darunter viele Ziele in Skandinavien und Russland.

Weitere Infos & Buchung unter
www.airbaltic.com

Litauen ist das Nahziel in der aktuellen Ausgabe. Hier klicken, um die aktuelle Ausgabe zu lesen.

Neues UNESCO-Weltnaturerbe: Sierra de Tramuntana

Blick von der Finca Es Verger © Judith Hoppe
In der Ausgabe März 2011 baten wir Sie um Unterstützung für den Inselrat von Mallorca, den "Consell de Mallorca" bei der Bewerbung für die Sierra de Tramuntana als Weltnaturerbe bei der UNESCO gelistet zu werden.

Schroff, wild und erhaben zieht sich die Gebirgskette der Serra de Tramuntana durch Mallorcas Nordwesten. Ihre Flanken ragen steil aus dem Meer empor. Zerklüftete Schluchten durchbrechen rund 40 über 1.000 Meter hohe Gipfel, der höchste von ihnen ist der Puig Maior mit 1.445 Metern. Sie erheben sich in unmittelbarer Nähe des Meeres.

Es ist eine oft spektakulär schöne, wilde Landschaft, die noch über weite Strecken von einer ursprünglichen Vegetation überzogen ist und durch ihre über- wiegend intakte, unverbaute Natur fasziniert. In den wilden Bergwäldern brüten Mönchsgeier, die man in Europa fast nur noch auf hier auf Mallorca findet und seit 2008 haben sich in den Felsen von Formentor aus Afrika zurück- fliegende Gänsegeier niedergelassen.

Nun ist es geschafft: die UNESCO hat die schöne Berglandschaft als neues Weltnaturerbe gelistet. Wir gratulieren und legen Ihnen einen Besuch der Gegend sehr ans Herz.

Weitere Infos unter:
www.serradetramuntana.net/en/

Samstag, 2. Juli 2011

Buchtipp: Tatort Ammersee. Krimis aus dem Fünf-Seen-Land

Der malerische Ammersee im Fünf-Seen-Land... Kaum vorstellbar, dass dieser schöne Landstrich auch seine dunklen Seiten haben soll. Und doch sieht es ganz danach aus. Ein junges Mädchen verschwindet spurlos, eine Voyeurin schleicht nachts durch Villenviertel, merkwürdige Unfälle geben Rätsel auf, eine Traumhochzeit entwickelt sich zum Albtraum...



Über die hellen Seiten des Ammersees berichten wir in der Rubrik "Kleine Fluchten" in der Juli-Ausgabe:
http://www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin.html

Oktober: Prozession der Goldenen Barken in Thailand

Barkenprozession auf dem Chayo Praya © Tatnews.org

Gold, Gold und noch mehr Gold ... die Prozession der legendären Goldenen Barken ist ein seltenes, besonders prunkvolles Event in Thailand. Seit 1946 hat sie nur 16 Mal stattgefunden. Zurzeit werden alle 52 historischen Barken für die nächste Prozession, die im Oktober in Bangkok stattfindet, auf Hochglanz poliert.

Die Zeremonie gibt es seit 700 Jahren, heute wird sie jedoch nur noch in großen Abständen durchgeführt. In diesem Jahr wird sogar König Bhumiphol Aduljadej dabei sein. Weit über 2.000 Ruderer bewegen die Boote über den Fluss Chao Praya. Das Spektakel der Superlative findet zum Ende der buddhistischen Fastenzeit statt.

Wikinger Reisen hat für dieses Event eine Extratour aufgelegt. Als Rahmenprogramm für die Prozession gibt es ein intensives Kultur- und Erlebnisprogramm, das unter anderem eine ganztägige Radtour vor den Toren Bangkoks durch Reisfelder, malerische Dörfer und den bäuerlichen Alltag beinhaltet.

Reisepreis & Termin:
„Das alte Bangkok: Zur Prozession der königlichen Barken“
ab 1.718 Euro inkl. Flug, Transfers, Unterkunft und Reiseleitung (10.10. – 18.10.2011)
http://www.wikinger-reisen.de/fernreisen/asien/3420.php

Thailand ist übrigens Titelthema in der aktuellen Juli-Ausgabe. Wir berichten unter anderem über entdeckenswerte Ecken in der Hauptstadt Bangkok sowie über Koh Lanta - Thailands scharfe Schönheit im Süden. Jetzt herunterladen & loslesen:
http://www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin.html

Freitag, 1. Juli 2011

Die Juli-Ausgabe ist da. Titelthema: Thailand - Glanz, Gold & Glückseligkeit

Reisemagazin Reise-Inspirationen, Ausgabe Juli
Trotz Sommer, Sonne, Sangria ist Ihnen so gar nicht Lachen zumute? Dann buchen Sie doch Ihren nächsten Urlaub mal nach Thailand. Das fröhliche und herzliche Wesen der Thailänder ist Balsam für die Seele, ihr Lachen ist ansteckend – und die ein oder andere Situationskomik ist immer in greifbarer Nähe. Aber Vorsicht: Trainieren Sie vorher Ihre Geschmacksknospen mit scharfem Essen. Wir sprechen da aus Erfahrung...

Artikelvorschau:

Thailand – Glanz, Gold & Glückseligkeit
Thailand ist bunt, die Thailänder sind herzlich und die thailändische Küche ist lecker. Perfekte Zutaten für einen perfekten Urlaub.

Ein Engel in Bangkok
„Sawasdee Khrap, sawasdee khrap“ ertönt es laut, aber freundlich hinter uns. Ein kleiner Thailänder zupft meinen Mann energisch am Ärmel. Und versucht es dann in fast fehlerfreiem, aber akzentstarkem Englisch: „Ihr wollt zum Tempel bestimmt, ne? Tempel hat jetzt Mittag geschlossen, weil Mönche beten. Aber nix schlimm, mein Onkel hat gute Restaurant hier in Nähe. Wir gehen und warten, ja? Mein Name Somchai.“

Litauen: Unbekanntes Schmuckstück
Eigentlich gibt es das Baltikum als Einheit der Völker, die wir „baltisch“ nennen, gar nicht. Erst im neunzehnten Jahrhundert setzte sich für die inzwischen russisch gewordenen Landmassen Estlands und Lettlands die Bezeichnung „baltische Provinzen“ durch, Litauen war damit nicht gemeint – ganz und gar nicht.

Titelbild Artikel Der Ammersee
Kleine Fluchten: Der Ammersee
„Für mich ist das Leben am Ammersee eine ungezwungene Lebensweise in einem weitgehend natürlichem Umfeld“ sagt Torge Holtmann, die treibende Kraft hinter der Initiative „Natürlich Ammersee“. Auch hier lebe man in einer modernen Medienwelt, allerdings mit einem anderen Rhythmus als im nahen München.

Servicethema: Druckausgleich beim Fliegen
Kaum hat der Kapitän des großen Jumbojets den Kontakt den Sinkflug angekündigt, geht es auch schon los: Zunächst nur als leiser, dumpfer Druck in den Gehörgängen, schon bald jedoch wandelt sich der Druck in einen unangenehmen, stechenden Schmerz.

Weitere Artikel im Juli:
  • Titelthema Thailand: Koh Lanta - Scharfe Schönheit im Süden
  • Jenseits der Sterne: Baines‘ Camp, Okavango Delta, Botswana. Gut Klostermühle, Madlitz-Wilmersdorf, Deutschland
  • Städteziel: Dublin
  • Für Leib + Seele: Das Mercedes-Benz Museum Stuttgart
  • UNESCO Welterbe erleben: Das Benz-Patent von 1886 ist Dokumentenerbe
  • Kolumne: Die Tücken des Gepäckverlustes
  • u.v.m.
Die aktuelle Ausgabe von Reise-Inspirationen hat einen Umfang von 55 Seiten und ist über folgende Distributionswege erhältlich:
Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
Als iPad-App über den iTunes-Store von Apple
Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.