Montag, 10. Oktober 2011

Queensland Rail lässt Züge von Aborigines künstlerisch gestalten

© Tourism Queensland

Aborigines aus Queensland haben sich mit ihrer Kunst auf Zugwaggons des „Tilt Trains“ verewigt. Die speziell bemalten Züge von Queensland Rail verkehren dreimal wöchentlich zwischen der Roma Street Station in Brisbane und Cairns im tropischen Norden von Queensland.

Die neu gestalteten Waggons wurden vom Künstler Josiah Omeenyo aus der Lockhart River Region und von 24 weiteren Künstlern aus der Gegend rund um Cardwell und Tully vom Stamm der Girringun verziert. Auf der einen Seite des Zuges ist ein Küstenabschnitt von Cape York dargestellt, auf der anderen Seite prangen zeitgenössische Darstellungen sowie historische Kunst und kulturelle Praktiken der australischen Ureinwohner. Die Verkehrsministerin von Queensland, Annastacia Palaszczuk, merkt dazu an: "Die Indigene Kunst auf den Zügen wertet die ohnehin schon beeindruckende Reise an der australischen Ostküste noch einmal auf."

© Tourism Queensland
Urlauber können mit dem Explorer Pass das Land kostengünstig bereisen. Der Pass gilt für das gesamte Streckennetz von Queensland Rail – auch für den mit Kunst der Aborigines geschmückten Hochgeschwindigkeitszug, der aufgrund seines Neigungswinkels in Kurven als „Tilt Train“ bezeichnet wird. Der Explorer Passd kann unbegrenzt und für beliebig viele Fahrten genutzt werden. Zur Auswahl stehen dabei ein Drei- und ein Sechs-Monatsticket. Der Preis liegt bei umgerechnet rund 285,- € (3 Monate) beziehungsweise 400,- € (6 Monate). Buchungen sind im Reisebüro und bei ausgewählten Reiseveranstaltern möglich.

Weitere Einzelheiten unter www.QueenslandRail.com.au sowie unter www.ArtPlace.Arts.qld.gov.au. Allgemeine Informationen zu Queensland unter www.Queensland-Australia.eu/de.

Der tropische Norden von Queensland in Australien ist übrigens das Titelthema der Ausgabe Oktober 2011. Gleich hier herunterladen und loslesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.