Dienstag, 5. November 2013

Kanadische Bären-Party am Scheuerbaum

Was machen kanadische Bären in Alberta, wenn sie sich unbeobachtet fühlen? Dieses Video wird Sie aufklären:


Mitarbeiter des Alberta Parks haben im Frühling einige Bären dabei gefilmt, als sie sich an einem Baum, einem sogeannten "Rub Tree", im Park von Kananaskis Country scheuerten. Nach Meinung der Experten hat das Kratzen nichts mit einem möglichen Juckreiz zu tun. Die Tiere machen das, um eine Duftmarke zu hinterlassen und so mit anderen Artgenossen zu kommunizieren.

Alberta ist Titelthema der aktuellen Ausgabe. Gleich hier kostenlos herunterladen und lesen:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/

Montag, 4. November 2013

Die Winter-Ausgabe ist da! Titelthema: Alberta/Kanada


Titelthema im Wintern: Alberta/Kanada
Titelthema im Winter ist Alberta in Kanada. Folgen Sie uns auf unserer Reiseroute durch eine abwechslungsreiche Bilderbuchlandschaft mit imposanter Größe - von Edmonton über Jasper und Banff bis nach Calgary, jährlicher Austragungsort der Stampede.

Artikelvorschau:

Nahziel: Portugal/Azoren: Da wo das Hoch haust
Mitten im Atlantik vor der Küste Portugals befinden sich neun kleine Inseln die vor allem aus dem Wetterbericht bekannt sind. Vulkanisches Gestein, historische Städte, Hortensiensträucher und eine lebendige Unterwasserwelt verleihen der Inselgruppe einen besonderen Charme.

Städteziel: USA/New York
Das Brooklyn Bridge Boot Camp ist angesagt wie nie. Ein Besuch bei der deutschen Fitness- Queen Manhattans, Ariane Hundt.

Für Leib + Seele: Schweiz/Zürich
Im Sommer fand bereits zum zweiten Mal das kulinarische Mega-Event „il Tavolo“ statt, bei dem sechs führende Sternerestaurants Spitzenköche aus aller Welt einluden, um sie eine Nacht lang durch ihre Küche zu jagen.

Weitere Artikel:
Kanada/Alberta: In den Rockys zuhause
Kanada/Alberta: Stampede - YaaaHooo!
Hotelnews
Hoteltipp: One Aldwych, London
Hand & Fuß: Messeschleider, Bohol, Philippinen
Handgepäckkontrolle: Rebecca Lamb, Model & Moderator
Nachhaltigkeit: Die Shangri-La Gruppe
u.v.m.

Die aktuelle Ausgabe des Reisemagazins Reise-Inspirationen ist über folgende Distributionswege erhältlich:

Als PDF-Download über die Magazinwebseite:

Über die Reisevermittler unseres Kooperationspartners solamento:

Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

Dienstag, 27. August 2013

Odzala Wilderness Camps öffnen für Saison 2013/2014


Seit Ende Juli hat die Wilderness Collection wieder die Pforten der Camps im Odzala-Kokoua Nationalpark in der Republik Kongo für die kommende Saison geöffnet. Der atemberaubende Blick auf die Lebensräume der seltenen westlichen Flachlandgorillas, Grauwangenmangaben, großen Weißnasenmeerkatzen sowie der Waldelefanten und Wasserbüffel stehen dann bei Ihrem Besuch des Reservats auf dem Programm.

Der Odzala-Kokoua Nationalpark (www.odzala.com) in West-Zentralafrika gilt nicht nur als ein wichtiger Lebensraum für eine reiche Vielfalt an Vogelarten, sondern auch für Leoparden, Goldkatzen sowie für eine große Anzahl an Primatenarten, die auch die höchste Dichte an bedrohten westlichen Flachlandgorillas einschließt.

Diese aufregende und einzigartige Destination lässt die Herzen von Abenteuerreisenden höher schlagen, da sie nicht nur die einmalige Möglichkeit haben, das unberührte Ökosystem eines Regenwalds zu erforschen, sondern auch unsere engsten tierischen Verwandten, die Gorillas, so hautnah beobachten können, wie sonst fast nirgends auf der Welt. Das spektakuläre „Wilderness“-Erlebnis wird durch das Tracking von heimischen Gorilla-Gruppen, Fluss- und Kanufahrten, Fußmärschen durch die unberührte Natur, Wildbeobachtungsfahrten in der Savanne sowie einzigartigen Momenten der Faszination in einem ursprünglichen Ökosystem zu einer unvergesslichen Erfahrung.

Nachhaltiger Luxus unter dem afrikanischen Sternenzelt
Die Lodges Lango Camp und Ngaga Camp wurden mit jeweils sechs Gästezelten im Stil von Pygmäen-Hütten auf Holzdecks hoch oben in den Baumkronen gebaut und bieten den Gästen eine Oase der Ruhe und Entspannung unter dem Sternenzelt Afrikas. Beim Bau der Camps wurden besonders auf die nachhaltige Verwendung von lokalen Rohstoffen geachtet und insbesondere Harthölzer, Bambus und Raffia-Palmen eingesetzt, um die Natur zu schonen.
www.wilderness-collection.com

Über die Odzala Wilderness Camps und den Odzala Nationalpark berichten wir in der aktuellen Ausgabe im Rahmen der Rubrik "Nachhaltig Reisen".  Hannes Jaenicke, Botschafter des Odzala Projektes, berichtet im Interview von der Bedeutung der Regenwaldregion.
Die Ausgabe kann kostenlos hier heruntergeladen werden:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/

Montag, 5. August 2013

Restaurant „Zuma“ erstmalig mit pop up Event zu Gast im D-Hotel Maris

Zuma zu Gast im D-Hotel Maris

Gute Nachrichten für Feinschmecker: Das international renommierte japanische Restaurant Zuma macht in dieser Saison Station im D-Hotel Maris. Bei dem pop up Event genießen Sie noch bis zum 14. September 2013 traditionelle japanische Köstlichkeiten modern interpretiert. Sie werden frisch am Robata-Grill, der sich auf der Terrasse vor dem Restaurant „SPICE“ befindet, zubereitet. Mit Blick auf die Ägäis lässt es sich in entspannter Atmosphäre speisen. Mixologen aus dem preisgekrönten „Zuma“ in Dubai bringen mit eigens kreierten Cocktails den Flair der Wüstenmetropole an die türkische Ägäis.

Mit sechs Bars, fünf à la carte- und einem Frühstücksrestaurant sowie dem pop up des Restaurants Zuma besticht das D-Hotel Maris mit einer breitgefächerten kulinarischen Vielfalt. Zusätzlich zu den neuen Restaurants lockt das „SPICE“ mit asiatischer Küche in elegantem Ambiente. Hier verwöhnt Sie der Chefkoch mit typischen Gerichten aus seiner balinesischen Heimat. An einem der feinsandigen Strände in der Hotelbucht bringt das „The Breeze“ Lokalkolorit in die Speisekarte. Hochwertigste Produkte aus der Region wie Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse und Olivenöl finden sich in traditionellen Gerichten der ägäischen oder mediterranen Küche wieder. Für einen guten Start in den Tag sorgt das „The Terrace“, unter anderem mit Wabenhonig von der Halbinsel Datca und internationalen Köstlichkeiten.

Das im April 2012 eröffnete D-Hotel Maris liegt am Rande eines 156.000 Quadratmeter großen Naturschutzgebietes und verfügt über 200 luxuriöse Zimmer und Suiten sowie eine Villa. Als derzeit einziges Ferienresort in der Türkei bietet es fünf Privatstrände, eine eigene Segelyacht, ein Wasserflugzeug für private Transfers, zwei Motoryachten, einen Hubschrauber mit Landeplatz sowie ein ESPA. Die Hotelbucht mit ruhigem, seeähnlichem Gewässer und das rauere Meer mit Wind und Wellen vor der Halbinsel bieten optimale Voraussetzungen für Wasserski, Segeln oder Surfen.

Weitere Infos & Buchung:
www.dhotel.com.tr

Über Die Halbinsel Datca und das D-Hotel Maris berichten wir in der aktuellen Ausgabe der Reise-Inspirationen (Herbst 2013):
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/

Donnerstag, 1. August 2013

Die Herbst-Ausgabe ist da! Titelthema: Kyushu/Japan

Titelthema Kyushu

Titelthema im Herbst ist Kyushu in Japan. Auf Kyushu befinden sich der Aso, der Sakurajima und der Unzen. Drei aktive Vulkane, denen die Insel eine Tradition verdankt, die man als Gast auf keinen Fall verpassen sollte – das Baden in heißen Quellen, den sogenannten „onsen“.

Artikelvorschau:

Nahziel: Türkei/Datça: Genuss auf der ganzen Linie
Eine türkische Variante der aus dem Schwabenland stammenden Maultasche? Das gibt es tatsächlich! Die Halbinsel Datça lädt zu einer kulinarischen Entdeckungsreise ein, die vor allem von Mandeln, Honig und Fisch geprägt ist.

Städteziel: Weiße Nächte in Tallinn
Tallinn – wo liegt das überhaupt? Die Landeshauptstadt Estlands ist ein Kontrast aus Mittelalter und Moderne und wurde 2007 von der New York Times als die „Partyhauptstadt des Jahres“ bezeichnet. Insbesondere die Altstadt, die 1997 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde, bietet neben Open-Air Konzerten und Live-Musik mittelalterlichen Charme.

Für Leib + Seele: Kroatien/Rovinj
Olivenöl, Wein und Fisch. Rund um diese drei regionalen „Genuss-Säulen“ zaubern die Köche Istriens traditionelle, volkstümliche Kost, die in den letzten Jahren durch moderne Verarbeitung der bestehenden Ingredienzen bereichert wurde. Highlight jeden Gerichtes sind die exzellenten Weine aus der Region.

Weitere Artikel:
Japan/Kyushu: Immer lächeln bitte
Japan/Kyushu: Arita & Imari: Meissen's Eltern
Hotelnews
Italien/Gardasee: Wind- und Wellenspiel
Hand & Fuß: Dekoration der Yapesen
Handgepäckkontrolle: Toni Nemeth, Personal Trainer & Body Art Presenter
Nachhaltigkeit: Kongo/Odzala
u.v.m.

Die aktuelle Ausgabe des Reisemagazins Reise-Inspirationen ist über folgende Distributionswege erhältlich:

Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/

Über die Reisevermittler unseres Kooperationspartners solamento:
www.solamento.de

Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

Montag, 27. Mai 2013

Tauchen am Great Barrier Reef mit Zwergwalen

Zwerg- bzw. Minkwal (Balaenoptera acutorostrata)

Im Juni und Juli ist es wieder soweit: Im australischen Bundesstaat Queensland ist Zwergwal-Saison. Jedes Jahr ziehen die Minkwale in die warmen Gewässer des nördlichen Great Barrier Reefs vor die Küste von Cairns, um dort ihren Nachwuchs auf die Welt zu bringen. Die sanften Riesen werden bis zu acht Meter groß und wiegen zwischen fünf und sechs Tonnen. Damit zählen sie zur kleinsten Gattung der Bartenwale. Sie ernähren sich von Krill sowie kleinen Fischen und Tintenfischen und gelten mittlerweile als akut bedroht.


Mit dem Programm „Eye to Eye Marine Encounters“ erhalten erfahrene Taucher die Möglichkeit, diese einzigartigen Tiere aus nächster Nähe zu erleben. Auf vier- bis sechstägigen Touren können Reisende mit einem Team aus Wissenschaftlern zu den Ribbon Reefs südlich von Lizard Island fahren und sich dort als Hobbyforscher für die bedrohten Zwergwale einsetzen. Auf zahlreichen Tauchgängen erkunden die Teilnehmer das Riff und seine einzigartige Unterwasserwelt und kommen dabei auch den Zwergwalen ganz nah. Ein unvergessliches Erlebnis! Darüber hinaus führt das Team aus Wissenschaftlern auf allen Ausflügen Forschungsarbeiten durch. Hier können die Gäste aktiv mitarbeiten. Sie fotografieren die vorbeiziehenden Tiere und beobachten deren Verhalten genau. So kann jeder einen wichtigen Beitrag zur Erforschung der selten gewordenen Art leisten. Dem Gründer von „Eye to Eye Marine Encounters“, John Rumney, ist die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen Wissenschaftlern und Touristen besonders wichtig. Die Gäste sollen so ein Verständnis für das Ökosystem des Great Barrier Reefs und seine Bewohner erlangen und dazu inspiriert werden, sich auch selbst für den Schutz dieser einzigartigen Unterwasserwelt einzusetzen.

Zwischen Juni und Juli führt das Unternehmen dieses Jahr fünf Expeditionen durch. Dabei sind die Routen flexibel gestaltet, um abhängig von den Wetterbedingungen und der Wanderroute der Zwergwale den Gästen ein bestmögliches Erlebnis zu bieten.

Die aus den Exkursionen erzielten Einnahmen fließen zurück in die Finanzierung der wissenschaftlichen Projekte. Als erster Anbieter hatte John Rumney vor 17 Jahren die Genehmigung für das Schwimmen mit den Meeressäugern erhalten. Auf Basis dieser langjährigen Erfahrung entwickelte er Richtlinien für die Begegnung zwischen Mensch und Wal, die heute von der internationalen Wal-Kommission als weltweites Best-Practice Beispiel für nachhaltigen Wal-Tourismus anerkannt sind.

Australien-Touristen, die sich eher im Süden Queenslands aufhalten, können zwischen Juni und November Buckelwale beobachten. Die bis zu 17 Meter langen und an die 45 Tonnen schweren Tiere ziehen vom südlichen Polarmeer 6.000 Kilometer gen Norden in die subtropischen Gewässer vor die Küste von Queensland, um sich zu paaren. Ausflüge werden von der Sunshine Coast, der Gold Coast und ab Brisbane angeboten. Die meisten Trips starten in Hervey Bay vor den Toren Fraser Islands. Im August feiert das Städtchen das „Hervey Bay Whale Festival“ mit einem bunten Programm.

Preise & weitere Infos:
Eye to Eye Marine Encounters“:
www.marineencounters.com.au
Die Touren starten in Cairns und kosten ab 2.200,- €. Das Package beinhaltet einen Flug von oder nach Lizard Island sowie die Verpflegung an Bord.

Weitere deutschsprachige Informationen zu Queensland unter www.queensland-australia.eu/de.

Die Whitsundays Inseln vor Queensland gelegen sind Titelthema der Sommer-Ausgabe des Reisemagazins:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/

Mittwoch, 8. Mai 2013

Wassersparen beim Reisen

Praktisches Reiseset

Egal ob in den heimischen vier Wänden, am Meer, in den Bergen oder auf Geschäftsreise: Der achtsame Umgang mit der Ressource Wasser ist überall ein Thema. Deshalb hat die Naturkosmetikserie "Stop the Water while using me" mit dem typisch nachhaltigen Appell zum Wassersparen ihre Produktpalette um ein Reise-Kit erweitert.

In einer praktischen Tasche aus weißem Tyvek gibt es Shampoo, Conditioner, Shower Gel, Body Lotion und Handcreme in praktischen 60ml Flaschen zu kaufen. Der Vliesstoff Tyvek erinnert durch seine leichte Verformbarkeit an Papier und gibt der Tasche dadurch sein besonderes, stylisches Aussehen.

Die Handcrème mit Gurkenduft und frischer Limette gibt es zudem auch separat in handtaschenfreundlicher Größe.

Alle fünf Kosmetikprodukte enthalten hochwertig Inhaltsstoffe und sind 100% natürlichen Ursprungs, genau wie die Original-Größen. Dabei wird bewusst auf Rohstoffe auf Mineralöl-Basis verzichtet und weder synthetische Duft, Farb- und Konservierungsstoffe noch Silikone oder Paraffine verwendet.

Erhältlich ist das Travel-Kit für € 34,90, die 60ml Handcrème für € 5,90.
www.stop-the-water-while-using-me.com

Artikel über Whole World Water Forum
Dem Thema Nachhaltigkeit widmen wir übrigens seit der aktuellen Ausgabe im Reisemagazin eine eigene Rubrik. Lesen Sie im Sommer 2013 wie ein Mitglied des Whole World Water Forums zur Reduzierung von Plastikmüll auf den Malediven beiträgt und die Gäste mit dem Verzehr des Wassers in Glasflaschen weltweit Projekte zu eine bessere Trinkwasserversorgung der lokalen Bevölkerung unterstützen:

www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/

Samstag, 4. Mai 2013

Australien, Queensland: Neues Aborigines-Kulturzentrum in Wujal Wujal

Wujal Wujal Wasserfall © Judith Hoppe
Mitten im ältesten Regenwald der Erde, im Daintree Nationalpark, können Urlauber im neuen Bana Yirriji Art and Cultural Centre die Kunst und Kultur der Ureinwohner Australiens hautnah erleben. Die Einrichtung im Örtchen Wujal Wujal im Norden Queenslands ist Galerie, Atelier und Begegnungsstätte in einem. Besucher haben die Möglichkeit, den Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen und sich mit ihnen auszutauschen. Daneben können die hier entstandenen Kunstwerke auch gleich erworben werden.

Ziel des neuen Zentrums ist es, die einmalige Kultur, die Geschichte und die Traditionen der Aborigines aus Wujal Wujal zu bewahren, die seit tausenden von Jahren in diesem Gebiet leben. Die sieben Künstler, die derzeit im Bana Yirriji Centre tätig sind, repräsentieren drei traditionelle Stammesgruppen der Region – die Yalanji, Nyungkul Und Jalunji People. Die Inspiration für ihre Werke nehmen sie aus der Natur sowie den alten Legenden ihrer Vorfahren, die von Generation zu Generation überliefert wurden. Nach dem Besuch im Atelier genießen Gäste von der großen Terrasse im angeschlossenen Café einen Ausblick über den Bloomfield River und den Regenwald.

Wujal Wujal liegt eine Autostunde südlich von Cooktown beziehungsweise vier Stunden nördlich von Cairns. Das Bana Yirriji Art and Cultural Centre hat montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Mehr Details unter www.WujalWujalArtCentre.com.au.

Nur wenige Fahrminuten entfernt, lohnt der 40 Meter hohe Wujal Wujal  Wasserfall einen Besuch. Auf geführten Touren mit den „Walker Sisters“ vom Kuku Yalanji-Stamm haben Reisende die Möglichkeit, mehr über die spirituelle Bedeutung dieses Ortes für die Aborigines zu erfahren. Darüber hinaus bekommen Touristen auf den Wanderungen durch den Busch faszinierende Einblicke in die Lebensweise und die Traditionen der Ureinwohner. Die Touren starten täglich ab Hope Vale, ganz in der Nähe der Kaskaden. Alternativ bietet Mungumby Tours Tagesausflüge ab Cooktown nach Wujal Wujal inklusive Wanderung mit den Walker Sisters an. Zudem sind sie eines der Höhepunkte auf den Bama Way-Ausflügen. Weitere Einzelheiten dazu unter www.BamaWay.com.au/Walker.aspx und www.Mungumby.com.

Die vor der Küste Queenslands gelegenen Whitsunday Inseln sind Titelthema in der Sommer-Ausgabe des Reisemagazins:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/

Donnerstag, 2. Mai 2013

Die Sommer-Ausgabe ist da! Titelthema: Whitsundays/Australien

Titelthema: Whitsundays
Titelthema im Sommer sind die Whitsundays in Queensland, Australien. Die 74 Inseln mit traumhaften Sandstränden sind ein Wassersport- und Outdoorparadies. Schnorcheln, Segeln, Tauchen, Jetski fahren – jegliche, erdenkliche Sportart, die annähernd mit dem nassen Element zu tun hat, ist hier möglich.

Artikelvorschau:


Nahziel: Ost-Slowakei
Der Osten und Nord-Osten der Slowakei bieten Natur pur. Und außerdem eine architektonische Besonderheit: Holzkirchen! Von denen viele ohne einen einzigen Nagel geschaffen wurden - und immer noch stehen.

Für Leib + Seele: Pfälzer Wein
Die Pfalz ist das größte Riesling-Anbaugebiet der Welt. Dennoch findet sich auch genügend Platz für den Anbau von anderen, köstlichen Reben. Bei einem gemütlichen „Schoppen“ kann man sich persönlich davon überzeugen.

Weitere Artikel:
Städteziel: Las Vegas – 0,0 Langeweile
Unterwegs mit... Bernd Arold in München
Nachhaltigkeit: World Water Forum
u.v.m.


Die aktuelle Ausgabe des Reisemagazins Reise-Inspirationen ist über folgende Distributionswege erhältlich:

Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/

Über die Reisevermittler unseres Kooperationspartners solamento:
www.solamento.de

Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

Dienstag, 23. April 2013

Kulturspaziergänge in den USA: Florida Keys „Art Walks“

© Florida Keys News Bureau

Wenn Sie Kunst lieben, müssen Sie während eines Urlaubes auf den Floriday Keys in den USA nicht auf diesen Kulturgenuss verzichten. Farbenprächtige Ölgemälde, schimmernde Bronzeskulpturen oder außergewöhnliche Drucke - nirgendwo kommen die Lebendigkeit und das besondere, facettenreiche Flair der südlich von Miami gelegenen Inselkette besser zur Geltung, als in der örtlichen Kunstszene. Regelmäßige „Art Walks“ laden Besucher und Kunstliebhaber zum abendlichen Kulturspaziergang ein.

Erster Stop von Norden her kommen ist Islamorada. Hier werden Kunst, Kulinarik, Musik und Entertainment bei dem Third Thursday Art Walkabout großgeschrieben. Jeden dritten Donnerstag im Monat verwandelt sich der Morada Way zum Treffpunkt für Kunstinteressierte. Bei zwanglosen Empfängen bieten sich Ihnen viele Gelegenheiten zum Austausch mit den anwesenden jungen Talenten und etablierten Kunstschaffenden.

Kleine Boutiquen, gemütliche Cafés, schrille Kunst- und Antiquitätenhändler und eine lebendige Szene sind typisch für Key West ganz unten im Süden. Daher überrascht es nicht, dass Kunstbegeisterte hier gleich mehrmals im Monat auf ihre Kosten kommen. Jeden dritten Donnerstag im Monat wird die White Street und Truman Avenue zum Anziehungspunkt vieler Einheimischer und Touristen. Dann können Sie auf dem Walk on White einen gemütlichen Kunst- und Kulturbummel genießen. Auch die legendäre Duval Street, das bunte und szenige Herzstück Key Wests, veranstaltet jeden ersten Freitag im Monat einen Art Walk. Beim Upper Duval Street Stroll heißt es für Besucher und Anwohner originelle Werke nationaler und lokaler Künstler kennenzulernen. Der Art and Ambiance Walk findet schließlich jeden ersten Donnerstag im Monat rund um den historischen Hafen statt.

Auch abseits der monatlichen Art Walks bieten die Florida Keys eine Vielzahl an Möglichkeiten für Kunstbegeisterte, wie regelmäßige Events und Ausstellungen rund um den Mallory Square auf Key West oder kleinere, noch unentdeckte Galerien rund um die Inseln Kona Kai und Big Pine.

Weitere Informationen zu Künstlern und Kulturevents
www.keysarts.com
Weitere Informationen zu den Florida Keys & Key West
www.fla-keys.de

Die Florida Keys & Key West sind Titelthema der aktuellen Ausgabe im Reisemagazin:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/

Montag, 25. März 2013

Auf der Suche nach dem versunkenen Schatz – Vor Key West liegt das bedeutendsten Schiffwrack des 20. Jahrhunderts

© Florida Keys News Bureau

Das Mel Fisher Maritime Museum auf Key West in Florida bietet Freizeittauchern vom 8. bis 14. Juni die Möglichkeit, einen Goldschatz zu heben. Unter Anleitung ausgebildeter Bergungsexperten tauchen Teilnehmer des einwöchigen Atocha Dive Adventure hinunter zum Wrack der spanischen Galeone Nuestra Señora de Atocha, einem der bedeutendsten Schiffwracks des 20. Jahrhunderts. Im Programm sind unter anderem die Unterkunft in einem Ferienhaus in Old Town Key West, ein Training in kommerzieller Schatzsuche, eine Tour hinter die Kulissen des Mel Fisher Maritime Museum und seiner
Forschungseinrichtungen sowie zwei volle Tage Tauchgang am Wrack enthalten.

Die Überreste der spanischen Galeone aus dem 17. Jahrhundert, befinden sich in rund 16 Metern Tiefe, 56 Kilometer südwestlich von Key West. Seit ihrer Entdeckung durch den Schatzsucher Mel Fischer 1989 wurden Gegenstände und Münzen im Wert von 400 Millionen US-Dollar aus dem Wrack gehoben. Bis heute wird nach dem Heck des Schiffes gesucht, welches laut Ladeliste Gold- und Silberbarren enthalten soll. Jeder neue Fund im Rahmen des Atocha Dive Adventure kommt dem Museum zugute, wird jedoch mit einem bereits katalogisiertem Artefakt im Wert von bis zu 2.500 US-Dollar belohnt.

Preis:
Die Expedition kostet 2.500,- US$ pro Person

Buchung & Informationen:
Shawn Cowles, Mel Fisher’s Treasures
Tel.: +1-305-2945441
scowles@melfisher.com
Mehr zum Leben von Mel Fisher und den Bergungsaktivitäten am Wrack der Atocha unter www.melfisher.com.

Weitere Informationen zu den Florida Keys & Key West
www.fla-keys.de oder www.facebook.com/floridakeysandkeywestDE

Die Florida Keys & Key West sind Titelthema der aktuellen Ausgabe:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/

Mittwoch, 13. März 2013

Florida Keys: Bootstour in der Stretchlimousine

© Nautilimo by Joe Fox

Optische Täuschung? Nein, Sie müssen sich nicht die Augen reiben, wenn Sie Gäste der Florida Keys & Key West ab sofort im rosafarbenen Cadillac über das Wasser gleiten sehen. Die Bootstouren in der umgebauten Stretchlimousine „Nautilimo“ führen in die Gewässer rund um Islamorada und in die Gebiete Matecumbe Key, Lignumvitae Key und Indian Key. Bis zu sechs Personen nimmt Steuermann beziehungsweise Chauffeur Joe Fox mit auf die Reise in dem absolut einmaligen Gefährt.

Tagesausflüge können auch einen Halt bei „Robbie’s Marina“ zum Tarpune (aus der Gattung der Echten Knochenfische) füttern oder einen Abstecher zum Schnorcheln umfassen.

Die Fahrten beginnen beim Lorelei Restaurant & Cabana Bar in Islamorada, Florida Keys. Die Kosten beginnen bei 60,- US$ (zirka 46,- €) für eine einstündige Rundfahrt für zwei Personen.

Weitere Informationen unter 
www.uniqueboattours.com/nautilimo

Florida Keys & Key West sind Titelthema der aktuellen Ausgabe März/April 2013:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin.html

Dienstag, 12. März 2013

ITB 2013 Rückblende, Teil 2


Exotische Wettrennen auf Tobago
Ziegenrennen Tobago
Die Ziegenrennen auf Tobago zu den Osterfeiertagen waren 2012 ein so großer Erfolg, dass 2013 dieses Sportevent in Verbindung mit anderen Veranstaltungen mehr als einmal wiederholt werden soll.
Die Bewohner von Tobago starteten vor mehr als 75 Jahren das erste Ziegenrennen auf der Insel. Es war ihre Antwort auf die Tradition der Pferderennen aus England. Das außergewönliche Rennen findet immer in Mt. Pleasant und in Bucco auf Tobago statt. Die Ziegenbesitzer trainieren das ganze Jahr über, um teilnehmen zu können. Dabei muss nicht nur die Ziege, sondern auch der Läufer schnell sein. Der Einfluss der Pferderennen ist auch auf dem Rasen deutlich spürbar. Trainer, Life-Kommentatoren und Jockeys sind Teil dieses spektakulären Wettbewerbs. Abseits der Rennbahn sorgen Damen in Kleidern und Hüten für festlichen Glanz. Für besondere Erheiterung des Publikums sorgt das anschließende Krabbenrennen. Das Tempo der Tiere ist wesentlich gemächlicher, als das der Ziegen und auch die Richtung des Rennens wird ab und zu geändert, aber am Ende zählt der Sportgeist.
www.gotrinidadandtobago.com

Horseshoe Bay Beach
Bermuda goes deutsch
Die vor der Ostküste der USA gelegene Inselgruppe Bermuda stellt deutschsprachigen Reisenden ab sofort eine Webseite in ihrer Muttersprache zur Verfügung. Unter www.gotobermuda.com finden Sie alle Infos für die Urlaubsplanung im Paradies mit den berühmten pinkfarbenen Sandstränden. Der Horseshoe Bay Beach ist übrigens gerade von den Nutzern des Reiseportals Trip Advisor auf Platz acht von insgesamt 276 der weltweit schönsten Strände gewählt. Die Inselgruppe wird von einem 518 Quadratkilometer großen Korallenriff umgeben - naheliegend, dass man hier auch fantastisch tauchen kann!


Taj Palace Marrakech
Neue Mitglieder bei den Leading Hotels of the World
Die Leading Hotels of the World begrüßen einige neue Mitglieder in ihrem Portfolio, darunter:
Das Due Torri Hotel in Verona/Italien residiert in einem alten Palazzo aus dem 14. Jahrhundert und liegt ganz in der Nähe des legendären Balkons von Shakespeares "Julia".
Der Palais Namaskar in Marrakesch wurde von einem algerischen Architekten nach den fernöstlichen Regeln des Feng Shui erbaut. Die Rooftoop-Bar gewährt einen spektakulären Ausblick über das Atlasgebirge.
Das Interalpen-Hotel Tyrol in Seefeld hat mit seinem Männer-Spa sowie Whiskey- und Zigarrentasting Männer im Fokus.
Das D-Hotel Maris ist das einzige Hotel in der Türkei mit eigenem Hubschrauber und Landeplatz.
Das Taj Palace Marrakech ist das erste Taj Palasthotel außerhalb Indiens.
www.lhw.com

Ndebele Frau in traditioneller Kleidung
Neues aus Südafrika

Ma Betty Jantjies bringt in Oudtshoorn in der Karoo ihren Besuchern die Xhosa-Kultur näher. Ma Betty leitet die Community im Bongolethu Township. Ihre Gäste erleben traditionelle Tänze und Gesänge - und kosten typische Gerichte, die auf riesigen Töpfen über dem Holz¬feuer garen. Höhepunkt sind die Geschichten, die von einem Sangoma, einem traditionellen Heiler, erzählt werden.
(Ma Betty’s Xhosa Cultural Experience: www.heritagecollection.co.za, unter „Culture“)

Trotz des Einflusses der modernen Welt, lebt die Ndebele-Community in Mapoch noch in einer traditionellen dörflichen Art und praktiziert ihre alten Bräuche und Traditionen. Auffällig sind die typischen geometrischen Wandmalereien, die eine reiche Symbolik darstellen. Besucher können an Führungen teilnehmen, die von Gemeindemitgliedern angeboten werden und Einblicke in die Ndebele-Kultur geben. Angeboten werden Perlen-Handarbeitsunterricht, Fahrradtouren durch die Community, Tanzdarbietungen und ein Sangoma-Besuch. Das Ndebele Cultural Village in Mapoch liegt etwa 40 Kilometer von Pretoria entfernt.
(Ndebele Cultural Village of Mapoch: www.heritagecollection.co.za, unter „Culture“)

forum anders reisen: Nachhaltig um die ganze Welt
Mit der Gemeinschaftsreise "Busweltreise 2013" verwirklichen acht Mitglieder aus dem forum anders reisen einen lange gehegten Traum: Die Veranstalter bringen ihre Gäste auf einer Strecke von 52.000 Kilometern in 26 Länder. Am 8. April startet die Reise in Freiburg und führ über den Orient und Zentralasien bis nach China. Von dort geht es mit dem Frachtschiff nach Alaska und weiter den amerikanischen Kontintent hinunter bis nach Feuerland. Interessierte können die Gesamttour buchen oder auf Teilstrecken mitreisen.
www.forumandersreisen.de



Calamar de Morcilla auf Schaum aus Algen
Spanien: Burgos ist gastronomische Hauptstadt 2013
Die kleine Stadt mit großem Charme, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Autonomen Region Castilla y León, wurde von der Spanischen Vereinigung der Hotellerie und dem Spanischen Verband der Tourismusjournalisten und -schriftsteller zur  ́Gastronomischen Hauptstadt Spaniens 2013 ́ erkoren. Dieser Titel ehrt jährlich eine Stadt oder eine Autonomiegemeinschaft, die sich um das Ansehen der spanischen Küche verdient gemacht hat. Das kulinarische Jahr in Burgos umfasst 41 gastronomische Veranstaltungen. Der Titel 'Gastronomische Hauptstadt Spaniens' umfasst auch die Qualität der Weine der Region. Burgos kann sich rühmen, eine der höchsten Dichten an Weingütern in Spanien zu besitzen. Ein Aushängeschild für die 83 Weinkeller der geschützten Herkunftsbezeichnung (D.O.) Ribera und der 12 Weingüter der D.O. Ribera de Arlanza sind die hauseigenen Weinverkostungen.



Montag, 11. März 2013

ITB 2013 Rückblende, Teil 1

Nach mehr als 50 Terminen in drei Tagen auf der ITB in Berlin geht der Spaß für unser Redaktionsteam weiter: Dem Sichten des Pressematerials und Verarbeiten der Neuigkeiten, die in Berlin verkündet wurden.

Pressekonferenz Myanmar
Phyoe Wai Yar Zar, Chairman des Myanmar Marketing Committees, berichtete, dass die Geschwindigkeit und Dynamik der Entwicklung sei für alle Beteiligten überraschend gekommen sei. Erwartete man noch vor Jahresfrist für das Jahr 2012 860.000 inter‐ nationale Touristen, konnte das Ministerium im Januar des Jahres 2013 mehr als 1.005.000 Besucher für 2012 zählen – eine Zahl, die man im Zeichen einer nachhaltigen Entwicklung ursprünglich erst 2015 erreichen wollte.So standen die vergangenen 12 Monate vor allem im Zeichen des Wachstums und des Ausbaus der touristischen Infrastruktur. Mittlerweile verbinden rund 210 Flüge Yangon wöchentlich mit Zielen in China, Südostasien, Indien, dem Mittleren Osten und Europa.Um der steigenden Zahl der Reisenden gerecht zu werden, wird überall im Land fieberhaft gebaut. 77 neue Hotels entstehen im Augenblick in Myanmar, zehn davon mit einer Kapazität von 700 Zimmern allein in Yangon.
www.myanmartourism.org

Pressekonferenz Indonesien
Das diesjährige Partnerland der ITB, Indonesien, zeigt sich als feierfreudige Nation. Zahlreiche Festivals und die warmherzigen, gastfreundlichen Indonesier locken Besucher aus aller Welt in ihr Land.

Jailolo Bay Festival – 16. bis 19. Mai 2013, Halmahera (Molukken)
Die ehemaligen “Gewürzinseln” feiern dieses Jahr ein einwöchiges Festival unter dem Motto “Die Schätze der goldenen Gewürzinseln”. Gewürzausstellungen lassen nicht nur die Herzen von Gourmets höher schlagen, sondern bieten auch die Möglichkeit, sich über Anbau und Herkunft der wertvollen Früchte und Blätter zu informieren. Einblicke in Tradition und Lebensweise der Einheimischen sind garantiert.
www.festivaltelukjailolo2013.com/about
Waisak Festival – 25. Mai 2013, Borobudur (Zentral Java)
Jährliches Fest, bei dem Buddhas Geburt, Erleuchtung und Tod gefeiert werden. Mehrere Tausend buddhistische Mönche wandern die fünf Meilen vom kleineren Mendut Tempel zur Pyramide von Borobudur. Im Vollmond wird die riesige Tempelanlage von Kerzen erleuchtet und fliegende Laternen steigen auf, um die Befreiung der Seele zu feiern.
www.borobudurpark.co.id

Lake Sentani Festival
Lake Sentani Cultural Festival – 19. bis 23. Juni 2013, Sentani District (Papua)
Im Rahmen des Festivals feiern die vielen verschiedenen ethnischen Gruppen, die um den See leben. Traditionelle Tänze werden an Land oder auf traditionellen Booten dargeboten. Auf den Märkten in den Dörfern Assei oder Ohei gibt es lokales Kunsthandwerk oder die papuanische Küche zu entdecken. Verschiedene Wettkämpfe wie beispielsweise ein Flöten- oder ein Haarflechtwettbewerb runden das Programm ab.

Solo Batik Karneval
Solo Batik Carnival – 29. Juni 2013, Surakarta (Zentral Java)
Eine farbenfrohe Parade rund um Javas berühmten Stoff: Jedes Jahr im Juni verwandelt der Batik Carnival die Sultansstadt in ein Meer aus kunstvoll gefärbten Stoffen, feierlich gekleideten Bewohnern, fotogen geschminkten und geschmückten Menschen. Karneval in Venedig auf javanisch! Ein wahrer Rausch der Sinne und ein El Dorado für Fotografen.
http://en.surakarta.go.id/content/solo-batik-carnival-sbc

Bali Kite Festival – 21. bis 24. Juli 2013, Sanur Beach (Bali)
Beim Bali Kite Festival werden traditionelle Flugdrachen zelebriert. Die Bewohner Ost- Balis lassen die in liebevoller Handarbeit gebauten Drachen von bis zu vier auf zehn Metern Größe im Rahmen verschiedener Feierlichkeiten fliegen. Jedes Jahr feiern die Balinesen mit den Drachen ein hinduistisches Fest und suchen die Verbindung zu den indonesischen Gottheiten.
www.tourism.baliprov.go.id/

Java Soulnation Festival – September 2013, Jakarta (West Java)
Für ein Wochenende im September wird Jakarta zur Hauptstadt des Soul, Hip Hop und Rhythm and Blues. Künstler aus Indonesien und Weltstars sowie Nachwuchstalente geben sich die Klinke in die Hand und bringen die Metropole zum Kochen.
www.javasoulnation.com







Anantara Xishuangbanna Deluxe Zimmer
Anantara Hotels, Resorts &  Spa
Die asiatische Hotelgruppe gilt als einer der führenden Entwickler und Betreiber von Luxusresorts und Spas im asiatischen Raum und setzt ihren Expansionskurs fort.  Seit dem 1. Februar 2013 freut sich das Anantara Xishuangbanna Resort & Spa in Yunnan als zweites chinesisches Hotel der Hotelgruppe über Gäste. Yunnan, die südwestlichste Provinz Chinas grenzt direkt an Laos und Myanmar und zeichnet sich aus durch unberührte Natur, zauberhafte Berglandschaften und tropisches Klima. Wer Land und Leute hautnah erleben will, begibt sich auf eine organisierte Tour zu den zahlreichen Volksgruppen, die rund um Xishuangbanna leben. Das Volk der Jinuo führt Besucher zu 1.800 Jahre alten Teeplantagen hoch oben in der nebelumwobenen Berglandschaft und weiht sie in die Geheimnisse des Teeröstens ein. Die Hani und die Dai singen uralte Stammeslieder vor und laden zu einem authentischen Mittagessen.
Weitere Eröffnungen in diesem Jahr sind geplant für Bali/Indonesien (Anantara Uluwatu Resort & Spa, Uluwatu/Bali), Abu Dhabi/VAE (Anantara Al Yamm Villas und Anantara Al Sahel Villas, Insel Sir Bani Yas/Abu Dhabi), Dubai/VAE (Anantara Dubai Palm Jumeirah Resort & Spa, Dubai) sowie Phuket/Thailand (Anantara Phuket Layan Resort & Spa, Insel Phuket/Thailand).
www.anantara.de.com

Mittwoch, 6. März 2013

ITB gestartet

In ca. 10 Minuten öffnen sich die Messehallen und die Welt ist wieder zu Gast in Berlin. Wir besuchen heute unter anderem Indien, Sri Lanka, Ligurien und die Bermudas. Wir werden natürlich die heussesten News berichten...

Freitag, 1. März 2013

Die März-Ausgabe ist da! Titelthema: Florida Keys & Key West

Mit dem Cabrio runter auf die Keys!
Titelthema im März sind die Florida Keys & Key West. Key West liegt deutlich näher an Kuba als an Miami Beach... Nur eine Straße führt hinein und hinaus. Die zuverlässigsten Hilfsmittel zur Bestimmung des eigenen Standortes sind grüne, nummerierte Steine am Wegesrand. Dies sind nur einige Skurrilitäten der Florida Keys – lassen Sie sich überraschen!

Artikelvorschau:

Wie auf einer Perlenschnur
Ein Hauch Karibik, ein wenig Hippie und ganzjährig schönes Wetter: Ein Stück „entschleunigtes“ Amerika.


Nahziel: Irland – Von Spitzbuben und Patrioten
Südlich von Dublin faszinieren Landschaft, gastliche Menschen – und schaurige Geschichten.

Städteziel: Dünkirchen
Das Kulturmekka im Nord Pas de Calais ist regionale Kulturhauptstadt 2013

Kleine Fluchten: Chiemgau
Evi Sachenbacher-Stehle und Tobias Angerer sind zwei der erfolgreichsten deutschen Langläufer. Hier verraten sie ihre heimischen Lieblingsloipen

Für Leib + Seele: The Dining Room, Yao Noi, Thailand
Ökologisch korrekt für anspruchsvolle Gaumen: John Sun Beck kocht nun im Six Senses Yao Noi Beyond Phuket

Weitere Themen:

  • Reise-News: Neue Hotels, Reiseziele und -produkte für Sie entdeckt
  • Florida: Wie auf einer Perlenschnur
  • Das Buch zum Urlaub: Reiseführer und -literatur für Florida
  • Hoteltipps im März: Der „Rocky Mountaineer“, Kanada; Einsiedelei La Victoria, Mallorca, Spanien
  • Servicethema: Tiere im Gepäck

u.v.m.



Hier erhalten Sie die aktuelle März-Ausgabe:
Die aktuelle Ausgabe von Reise-Inspirationen ist über folgende Distributionswege erhältlich:
Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/
Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

Freitag, 1. Februar 2013

Die Februar-Ausgabe ist da. Titelthema: Philippinen/Zentral-Visayas

Inselhüpfen & Me(e)hr auf den Philippinen

Titelthema im Februar ist die Region der Zentral-Visayas auf den Philippinen. Gastfreundliche, herzliche Menschen, feinsandige Strände, eine farbenfrohe Unterwasserwelt und das günstige Preisniveau – wer bislang die Philippinen noch nicht als Reiseziel entdeckt hat, verpasst etwas. Wir stellen Ihnen drei Inseln der Region Zentral-Visayas vor.

Artikelvorschau:

Zentral-Visayas - Wunderbare Inselwelt
Wetten, dass die ansteckende Fröhlichkeit der Filippinos jeden noch so trüben Winterblues im Handumdrehen vertreibt?

Nahziel: Piemont
Papst Benedikt XVI. war da, damals noch als Kardinal Ratzinger, und bewies einen ausgesprochen guten Geschmack: Er bestellte weiße Trüffel, die er fein gehobelt zu handgeformten Gnocchi genoss. Risotto, Barbera und edle Pilze – im Piemont kommen Feinschmecker auf ihre Kosten.

Städteziel: Miami
Abseits der Klischees ist der weltgrößte Kreuzfahrthafen ein echter Geheimtipp für Land-Urlauber mit überraschenden und faszinierenden Seiten, die nur wenige Touristen kennen.

Kleine Fluchten: Indoor Klettern
Gerade in der kalten Jahreszeit erfreut sich dieser Sport einem immensen Zulauf. Die Aktivität erlaubt es, einige Stunden etwas zu unternehmen, das Spannung verspricht, ohne ein allzu großes Risiko eingehen zu müssen.

Für Leib + Seele: Das Tropenmuseum in Amsterdam
Es steht in einem der lebendigsten Viertel der niederländischen Hauptstadt, in der so genannten „Plantage“ und ist im vielleicht schönsten, historischen Gebäude der Stadt untergebracht: Das Tropenmuseum Amsterdam. Kuratoren des Hauses haben Keller und Magazine durchforstet, um Exponate zu finden, die augenscheinlich nichts miteinander zu tun haben – aber gemeinsam eine neue Geschichte erzählen. Ein spannendes Projekt, das man noch bis zum 14. Juli 2013 besuchen kann.

Weitere Themen:

  • Jenseits der Sterne: Shangri-La Kowloon Hotel, Hong Kong. Château Eza, Côte d‘Azure, Frankreich
  • Für Sie entdeckt: Reisenews
  • Servicethema: Notfall über den Wolken: Ist ein Arzt an Bord?
  • Mit Hand und Fuß: Felsmalerei, Queensland, Australien


Hier erhalten Sie die aktuelle Februar-Ausgabe:
Die aktuelle Ausgabe von Reise-Inspirationen ist über folgende Distributionswege erhältlich:
Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin/
Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.

Mittwoch, 2. Januar 2013

Die Januar-Ausgabe ist da. Titelthema: Palau

Titelthema im Januar ist Palau. Tauchern leuchten die Augen, wenn sie den Namen des Pazifik-Eilands hören. Palau besitzt eine der Top-10-Unterwasserwelten auf diesem Planeten. Was weit weniger bekannt ist: Die ehemalige Kolonie des Deutschen Kaiserreiches bietet Surfern, Vogelkundlern und Geschichtsinteressierten genauso viel. Eine Trauminsel auf der anderen Seite der Welt.

Artikelvorschau:


Palau – am Ende des Regenbogens
Es ist eine lange Reise, die Tauchfanatiker gerne auf sich nehmen. Dabei bietet das Inselreich auch an Land ausreichend Attraktionen.

Ngasech: Traditionelle Zeremonie zur Geburt des ersten Kindes
Selbst Palauer, die mittlerweile im Ausland leben, kommen für diese traditionelle Zeremonie noch heute in ihre Heimat zurück

Senja, Norwegen: Inselparadies oberhalb des Polarkreises
Auf der Insel Senja, nördlich des Polarkreises, gibt es Sandstrände, die sich nicht hinter der Südsee, und Bergwelten, die sich nicht hinter den Alpen verstecken müssen.

Städteziel: Stockholm
Stockholm ist ein Paradies. Für Shoppingfans. Für Design-Fans. Für Architekturfans. Und wer sich für alle drei Themen begeistern kann, hat die Qual der Wahl...

Kleine Fluchten: 7 Wintermärchen
Die schönsten Skidörfer für ruhige Genießer

Für Leib + Seele:
Kitsho Manila – License to thrill

Weitere Themen:
  • Jenseits der Sterne: Kawayan Holiday Resort, Siquijor, Philippinen. Adler Thermae Spa & Relax Resort Bagno Vignoni, Italien
  • Für Sie entdeckt: Reisenews
  • Servicethema: Skoobe, die mobile Bibliothek
  • Mit Hand und Fuß: Jaipur, Rajasthan, Indien
Hier erhalten Sie die aktuelle Januar-Ausgabe:
Die aktuelle Ausgabe von Reise-Inspirationen ist über folgende Distributionswege erhältlich:
Als PDF-Download über die Magazinwebseite:
www.reise-inspirationen.de/aktuelles-magazin.html
Als eBook auf den beiliegenden Heft-CDs und –DVDs der Computermagazine PC go und PC Magazin aus dem Weka-Verlag – erhältlich am Kiosk und im Abo.




Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.